Westschweizer Fleischpastete

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

Teig:

  • 400 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 175 g Kalte Butter oder evtl. Schweineschmalz
  • 1 Ei
  • 175 ml Eiskaltes Wasser Masse anpassen

Form:

  • Butter
  • Mehl

Füllung:

  • 3 Schalotten Masse anpassen, feingehackt
  • Butter (zum Dünsten)
  • 600 g Gemischtes Fleisch Masse anpassen, von Kalb, Schwein
  • Und Kaninchen
  • 100 ml Weisswein (trocken)
  • 100 ml Madeira
  • Cognac
  • Salz
  • Pfeffer
  • 400 g Schweinsbratwurst-Brät
  • Majoran (getrocknet)
  • 125 g Frühstücksspeck Masse anpassen

Ausserdem:

  • Semmelbrösel
  • 1 Ei (zum Bestreichen)
  • 20 g Sulzepulver Masse anpassen
  • 1 Gazebinde 5#7 cm breit

Braucht ein wenig Zeit.

(*) Für eine Tortenform (Quicheform) von 25 cm Länge.

Für die Füllung die feingehackte Schalotten in wenig Butter glasig weichdünsten, abkühlen. Die drei Fleischsorten in zarte Streifen schneiden. Mit Schalotten in eine flache Porzellanform Form. Cognac, Wein, Salz und Pfeffer beigeben, vermengen. Zugedeckt drei Stunden im Kühlschrank einmarinieren. Jetzt in einem Sieb gut abrinnen.

Für den Teig Mehl und Salz vermengen. Butter bzw. Schweineschmalz beigeben, mit einem großen Messer feinkrümelig durchhacken. Ei und Wasser mixen, zum Mehlgemisch Form. Von Hand schnell zu einem Teig zusammenfügen. Zugedeckt eine Stunde abgekühlt stellen. Die Tortenform (Quicheform) buttern und mehlen, abgekühlt stellen (oder mit Pergamtenpapier auskleiden).

Zwei Drittel des Teigs rechteckig auswallen. Die geben damit ausbreiten, ein wenig Teig über den Formenrand lappen. Restlichen Teig rechteckig als Deckel auswallen (in der Breite und Länge der geben).

In der Mitte ein Dampfloch ausstechen. Teigreste für die Verstärkung des Loches und für Verzierungen verwenden. geben, Deckel und Verzierungen abgekühlt stellen.

Das Backrohr auf 200 °C vorwärmen.

Etwas Semmelbrösel auf den Teigboden streuen. Mit zwei Dritteln des Schweinsbratwurst-Bräts Boden und Rand überdecken. Mit Majoran würzen. Abwechslungsweise mariniertes Fleisch und Speckstreifen hineingeben.

Mit Brät abschliessen. Die Gazebinde in mehreren Lagen darauf legen.

Überstehenden Teigrand auf die Gaze legen. Mit Wasser bepinseln, Teigdeckel darauf legen. Die Ränder fest drücken, das Ende der Gaze ein wenig aus dem Dampfloch ziehen (**).

Pastete mit verquirltem Ei bestreichen, die Verzierungen aufkleben. Im unteren Teil des Ofens fünfzehn min backen. Hitze auf 180 Grad reduzieren und weitere vierzig bis fünfzig min backen. Herausnehmen und abkühlen.

Die Sulze nach Anweisung auf der Packung kochen, abkühlen. Die Gaze vorsichtig aus dem Dampfloch ziehen. Sulze mittelseines Trichters hineingeben. Zwei bis drei Stunden abgekühlt stellen, dann erst in Tranchen schneiden.

Dazu passt gemischter Blattsalat.

(**) Die Gaze wird mitgebacken, sie verhindert, dass der Deckel der Pastete einsinkt. Gleichzeitig entsteht so der Hohlraum für die Sulze.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Westschweizer Fleischpastete

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche