Westfälischer Wurstebrei

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

  • 500 g Rinderknochen
  • 1500 g Rindfleisch v.d.Hochrippe (gut durchwachsen)
  • 2 Karotten
  • 1 Porree (Stange)
  • 0.5 Sellerie (Knolle)
  • 1 Petersilienwurzel
  • 1 Zwiebel
  • 250 g Perlgraupen
  • 100 g Butter
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • Salz

2 bis 3 ds gemahlenes Neugewürz 2 bis 3 ds gemahlene Gewürznelken 1 bis 2 ds gemahlener Kreuzkümmel

Rinderknochen spülen, in einem großen Kochtopf mit 4 Liter Wasser machen.

Fleisch mit einer Prise Salz in das kochende Wasser Form; bei reduzierter Hitze 2 Stunden gar machen; Schaum und Fett abschöpfen

Karotten, Sellerie, Porree, Petersilienwurzel und Zwiebel in grobe Stückchen schneiden und nach ungefähr 1 Stunde Garzeit zum Fleisch Form

Wenn das Fleisch gar ist, aus dem Kochtopf nehmen und klare Suppe durch ein Sieb abschütten und auffangen

Fleisch durch mittlere Scheibe des Fleischwolfs drehen

Rinderbrühe in einen großen Kochtopf gießen und aufwallen lassen; Perlgraupen in die kochende klare Suppe Form und bei reduzierter Temperatur 45 Min. leise auf kleiner Flamme sieden, gelegentlich umrühren; folgend klare Suppe abschütten und auffangen

Fleisch zu die Rollgerste Form und Menge miteinander mischen; Butter unterziehen und alles zusammen 20 min leicht wallen, gelegentlich umrühren. Zu dieser Menge noch ein wenig klare Suppe dazugeben, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist (dickt noch nach!)

Zum Schluss mit Neugewürz, Pfeffer, Salz und gemahlene Nelken sowie dem gemahlenen Kreuzkümmel nachwürzen

Mit Bratkartoffeln und Roter Beete zu Tisch bringen. Dazu Rotwein oder Bier.

Schlachtessen. Es kennt zahlreiche Varianten. Mancherorts bereitet man den Wurstebrei noch heute als eine Art Suppe aus aufgeplatzten Würsten zu, die mit Gerstengrütze oder Rollgerste gebunden werden. Das hier vorgestellte Gericht ist wirklich ein sehr feiner Wurstebrei; stellt man ihn doch mit reinem Rindfleisch her.

Unser Tipp: Verwenden Sie zum Kochen Ihren Lieblingsrotwein!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 0 0

Kommentare1

Westfälischer Wurstebrei

  1. ewaldi
    ewaldi kommentierte am 21.11.2015 um 06:56 Uhr

    sehr gut

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche