Genuss aus Österreich

Welcher Wein passt zu Spargel?

Es gibt kaum ein Lebensmittel, dem der Wein als Speisenbegleiter so gut steht wie dem weißen und grünen Spargel, dennoch ist die Wahl des richtigen Spargelweins keine leichte Aufgabe.

Grundsätzlich gilt: Zu weißem Spargel trinkt man Weißwein, zu grünem Spargel eventuell auch Rosé- oder Rotwein.

Im Allgemeinen bevorzugt der Spargel-Gourmet einen trockenen, eher im Stahltank als im Eichenfass ausgebauten Weißwein, der mit einer Temperatur von 10-12 °C serviert wird.

Auch Rotweine sollten nicht zu schwer, vor allem aber nicht "vorlaut" sein und idealer Weise knapp unter Zimmertemperatur serviert werden.

Wer "Spargelwein" sagt, denkt an duftige, leichte und spritzige Frühlingsweine des neuen Jahrgangs und schon ist er auf der falschen Fährte. In vielen Fällen sind körperreiche und auch gereifte Weine der optimale Partner für das zarte Gemüse. Das ideale Zusammenspiel von Weinen mit verschiedenen Spargelrezepten ist komplex, aber eine überlegte Komposition lohnt sich“, weiß Willi Klinger, Geschäftsführer der Österreichischen Weinmarketing (ÖWM).

Gute Spargelbegleiter sind meist weiße, trockene Weine mit mittlerem Körper und nicht zuviel Alkohol. Mit einer Lagerung von zwei bis drei Jahren ist ihre feine Säure auch elegant eingebunden, der Wein trifft mit Reife viel passender auf die zarten Aromen des Spargels

Bei den meisten Spargelrezepten liegt man mit einem harmonischen, nicht zu leichten Grünen Veltliner goldrichtig. Dennoch hat sich gerade beim Spargel eine andere Rebsorte als Favorit herausgestellt: Der Weißburgunder. Sein unaufdringliches, zartes Bukett harmoniert ganz hervorragend mit der noblen "Gemüsigkeit" des weißen Spargels. Dabei darf es ruhig ein zwei, drei Jahre altes Gewächs sein.

Auch Chardonnay (Morillon) und Grauburgunder (Pinot Gris, Ruländer) unterstreichen die Spargelkompetenz der Pinot-Familie wunderbar. In den meisten Fällen sind klassisch ausgebaute Varianten besser geeignet als Weine aus dem Barrique, sofern sie nicht zu jugendlich sind.

Bei den aromatischen Sortenvertretern brillieren gut strukturierte Sauvignons aus warmen Lagen bei Spargel mit Vinaigrette, Rieslinge brauchen Körper, sollten aber nicht zu mineralisch-massiv sein. Bei entsprechender Finesse können auch Muskatsorten, Traminer und der oft unterschätzte Rivaner durchaus gute "schmeckerte" Spargelweine abgeben.

Eine eigene Gruppe für interessante Weinempfehlungen zum Spargel bilden die kräftigen "Altösterreicher", die in letzter Zeit eine Renaissance erleben: Neuburger, Rote Veltliner vom Löss, der wiederentdeckte, hochwertige Gemischte Satz aus Wien und Rotgipfler/Zierfandler aus der Gumpoldskirchner Gegend.


SPRAGELWEIN GRUNDKRITIERIEN:

Weißwein: Bis auf seltene Ausnahmen sind Spargelweine weiß

Trocken: Spargelweine sollten in der Regel trocken sein

Körper:
Sie brauchen Körper (mittel bis voll), aber nicht zuviel Alkohol

Reife: Meist passen Weine mit 2 – 3 Jahren Reife besser als der letzte Jahrgang

Säure: Die Säure muss elegant eingebunden und fein sein

Aroma: Meist sind neutralere Buketts von Vorteil – keine Botrytis!

Holz: Ein Hauch von Holznote nur für spezielle Rezepte (Hollandaise, Polonaise…)

Mit einer Spargelwein-Broschüre erleichtert die Österreichische Weinmarketing in Kooperation mit Gault Millau künftig die Auswahl eines passenden Spargelweins dieser Ausprägung. Die Broschüre stellt konsequenterweise neben den Spargelrezepten Weinkategorien vor, die sich für das jeweilige Gericht optimal eignen. Die neue Spargelweinbroschüre gibt es gratis zum Download bei www.oesterreichwein.at.

Autor: ÖWM und Christoph Wagner

Ähnliches zum Thema

Kommentare1

Welcher Wein passt zu Spargel?

  1. taferner
    taferner kommentierte am 07.01.2014 um 17:45 Uhr

    Gute Ratschläge

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login