Weizennudeln

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 5

  • 400 g Weizen (fein gemahlen)
  • 2 Gestrichene El. vollfett
  • 0.5 Teelöffel Salz
  • 2 Eier
  • 4 EL Sonnenblumenöl oder anderes Pflanzenöl
  • 5 EL Wasser (lauwarm)

Nudelgerichte sind immer eine gute Idee!

(oder Weizenmehl Type 1700) 2 gestrichene trichene El. Vollfettes Sojamehl

Eine Backschüssel vorheizen. Das Mehl in ein Sieb schütten und die Kleie aussieben. Es sollen 300 g Mehl übrig bleiben. Das Mehl mit dem Sojamehl vermengen und auf die Fläche Form. Das Salz darüber streuen. In die Mitte eine Ausbuchtung drücken. Die Eier mit 3 El. Öl und dem Wasser mixen und in der Ausbuchtung mit einer Gabel mit ein klein bisschen Mehl durchrühren. Dann mit den Händen das Ganze zusammenkneten und ungefähr 5 Min. lang herzhaft bearbeiten. Den Teig zu einer Kugel formen, mit dem übrigen Öl bestreichen, damit die Teigoberfläche nicht austrocknet und in der Backschüssel 1 Stunde bei geschlossenem Deckel ruhen. Den Teig vierteln. Jedes Stück zu einem ländlichen Strang auswalken. Den Teig durch die weiteste Öffnung der Schneidwalze der Nudelmaschine drehen. Diesen Vorgang 4-5 mal wiederholen.

Dann die Walze entweder enger stellen, wenn man Teigplatten für Lasagne machen möchte. Oder die Teigplatten durch die gewünschte Schneidewalze drehen, um feine oder breite Nudeln herzustellen.

Die Nudeln entweder auf der Stelle kochen. Dazu je 100 g 1 Liter Wasser aufwallen lassen. Salz und 1 El. Öl hinzfügen. Die Nudeln im Wasser al dente gardünsten. Oder die Nudeln auf einem Geschirrhangl auslegen und wenigstens 24 stunden abtrocknen. Nach dieser Zeit die Nudeln portionsweise, am besten in Cellophantueten, abfüllen. Sie halten sich 2-3 Wochen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Weizennudeln

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche