Weißweinsuppe

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Für die Weißweinsuppe zunächst Gemüsesuppe und Weißwein zum Kochen bringen und offen fünf Minuten kochen. Den Schlagobers beigeben und acht bis zehn Minuten kochen.

Dotter in einer Schüssel verquirlen. Etwa ein Drittel der kochend heißen Suppe dazurühren, dann diese Mischung zur übrigen Suppe geben und unter durchgehendem Rühren noch so lange erhitzen, bis sie leicht bindet. Vorsicht: Die Suppe darf nicht mehr kochen, sonst gerinnt der Eidotter. Mit Salz, Pfeffer und einer Prise Muskatnuss abschmecken.

Die Weißweinsuppe in tiefen Tassen bzw. Tellern anrichten, Backerbsen und Schnittlauch darüberstreuen.

Tipp

Die Weißweinsuppe schmeckt auch mit selbstgemachten Weißbrotcroûtons statt den Backerbsen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
5 3 1

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Kommentare11

Weißweinsuppe

  1. BiPe
    BiPe kommentierte am 03.02.2016 um 21:07 Uhr

    Die Croutons mit ein wenig Knoblauch zubereiten gibt einen feinen Geschmack.

    Antworten
  2. Hobbykoch21
    Hobbykoch21 kommentierte am 31.01.2016 um 18:47 Uhr

    5 Dotter sind vielleicht etwas viel, aber man kann ja selber reduzieren, und wenn man die Dotter gut und zügig mit dem Schneebesen einrührt und die Suppe nicht mehr kochen lässt - wie ne alte Wäsche- dann flippt das nicht aus

    Antworten
  3. heuge
    heuge kommentierte am 31.01.2016 um 14:06 Uhr

    5 Dotter sind echt zu viel, auch wenn einige Personen teilen sollten

    Antworten
  4. eva-maria2511
    eva-maria2511 kommentierte am 31.01.2016 um 13:40 Uhr

    DAS REZEPT IST WIRKLICH VERWIRREND !!!!! EIER IN HEISSE FLÜSSIGKEIT ? DAS GERINNT ZU 100%

    Antworten
    • Silvia Wieland
      Silvia Wieland kommentierte am 02.02.2016 um 14:11 Uhr

      Liebe eva-maria2511 , wie bei der Herstellung von Patisserie-Creme darf nur ein Teil der heißen Flüssigkeit vorsichtig zu den Dottern gerührt werden, bevor die Eimasse zu dem Rest gerührt wird. So gerinnen die Eier nicht! Wir wünschen gutes Gelingen beim Nachmachen. Mit den besten Grüßen - die Redaktion

      Antworten
  5. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche