Weissrussische Kartoffelpuffer - Draniki

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 750 g Erdapfel (mehligkochend)
  • 2 md Zwiebel
  • 2 Eier
  • Salz
  • Geschmacksneutrales Pflanzenöl zum Brate

In Weissrussland isst man diese leckeren Kartoffelpuffer pur beziehungsweise mit Smetssna, saurer Schlagobers, beziehungsweise mit angeschwitzten Zwiebeln und leicht ausgelassenen dünnen Speckscheiben. Sie werden ebenso gerne als Zuspeise zu Fleischgerichten gereicht.

Die Erdäpfeln abspülen, abschälen und mit einer Saftpresse, besser noch von Hand möglichst fein raspeln. Leicht auspressen. Sofort mit den abgezogenen und fein gehackten Zwiebeln, den Eiern und Salz mischen. In einer großen, flachen, schweren Bratpfanne das Öl auf mittlerer Flamme erhitzen. Mit einem großen Löffel Kartoffelpuffer in das Öl setzen und auf jeder Seite 3-4 backen, bis sie goldbraun sind. Auf Küchenpapier kurz abrinnen und noch heiß zu Tisch bringen.

Unser Tipp: Verwenden Sie einen Speck mit einem kräftigen Geschmack - so verleihen Sie diesem Gericht eine besondere Note!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 1

Kommentare0

Weissrussische Kartoffelpuffer - Draniki

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche