Weisses Tomatenrisotto mit gebratenen Jakobsmuscheln- *

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 8 Jakobsmuschel
  • 8 Scheiben Pancetta
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 1 Zweig Thymian
  • Salz
  • Pfeffer

Für Das Risotto:

  • 2 Schalotten abgeschält fein geschnitten
  • 1 EL Olivenöl
  • 120 g Risottoreis
  • Tomatenfond, siehe unten

Zum Verfeinern / Garnieren:

  • 30 g Butter (kalt)
  • 40 g Parmesan
  • Basilikumblätter

Für Den Tomatenfond:

  • Ergibt (circa)
  • 400 ml Fond
  • 1500 g Strauchtomaten (reif)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Bund Basilikum
  • 1 Prise Zucker
  • Salz
  • Pfeffer

Pesto:

  • 1 Bund Basilikum
  • 30 g Pinienkerne
  • 1 Knoblauchzehe
  • 40 g Parmesan (frisch gerieben)
  • 150 ml Olivenöl (Menge anpassen)
  • Salz
  • Pfeffer

(*) Weisses Tomatenrisotto mit gebratenen Jakobsmuscheln im Pancettamantel und Pesto.

Für das Risotto die feingeschnittenen Schalotten in einem Kochtopf mit dem Olivenöl glasig weichdünsten, den Langkornreis hinzfügen und unter Rühren anschwitzen. Danach die Hälfte des passierten Tomatenfonds (siehe unten [1]) aufgießen bis der Langkornreis bedeckt ist, würzen und leicht auf kleiner Flamme sieden. Sobald die Flüssigkeit von dem Langkornreis aufgenommen wurde den übrigen Tomatenfond hinzfügen. Das Risotto in regelmässigen Abständen umrühren. Nach ca. Fünfzehn bis zwanzig min ist das Risotto fertig und hat noch leichten Biss.

In der Zwischenzeit die ausgelösten Jakobsmuschel mit Salz und Pfeffer würzen, in den Pancetta einschlagen [3] und in einer Bratpfanne mit dem Olivenöl und ein klein bisschen Rosmarin und Thymian anbraten.

Vor dem Servieren die kalte Butter und den frisch geriebenen Parmesan unter das Risotto rühren. Risotto auf vorgewärmte Teller anrichten und die Jakobsmuschel darauf setzen. Das Pesto (siehe unten [2]) darüber Form und mit einem Basilikumblatt garnieren.

[1] Für den weissen Tomatenfond die grob zerschnittenen, reifen Paradeiser mit dem grob gehackten Knoblauch und Basilikum im Handrührer zermusen, dabei mit Salz, Pfeffer und Zucker nachwürzen. Das Püree in ein feines Passiertuch Form und abrinnen.

[2] Für das Pesto den Basilikum, die Pinienkerne, grob gewürfelten Knoblauch und Parmesan in einen Handrührer Form und mit Beigabe von Olivenöl zermusen, bis es eine sämige Konsistenz hat. Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken und abgekühlt stellen.

[3] Die Päckchen sollten zusammenhalten. Falls nicht, mit Rosmarinstielstuecken - oder mit Holzstäbchen - feststecken.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Weisses Tomatenrisotto mit gebratenen Jakobsmuscheln- *

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche