Weisse Bohnen mit Salbei und Paradeisersauce - Fagioli all'uccelletto

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

  • 300 g Getrocknete Zolfini oder Bechernellini
  • 300 g Paradeiser (nach Lust und Laune frisch oder aus der Dos enthäutet, aber nicht die Samen entfernt
  • 6 EL Olivenöl (nativ, extra)
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 Salbeiblätter (frisch)
  • Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)

Ein Klassiker der toskanischen Küche. Heutzutage bekommt man in der Toskana verschiedene Sorten weisse Bohnen. Wohl die bekanntesten sind die Cannellini, die besten aber sind die sehr kleinen und weitestgehend runden Zolfini.

Die Bohnen eine Nacht lang in Wasser einweichen. Abgiessen, mit frischem Wasser überdecken, gemächlich aufwallen lassen und etwa 1 1/2 Stunden weich machen. Abgiessen.

Unterdessen die Paradeiser und den Knoblauch separat mit einer Gabel zerdrücken. In einem Kochtopf das Öl erhitzen, den Knoblauch mit dem Salbei darin bei mittlerer Hitze zirka 3 Min. hellgelb rösten.

Die Paradeiser hinzufügen und bei niedriger Hitze bei geschlossenem Deckel 1 Stunde leicht wallen. Dabei nach Bedarf ein kleines bisschen Wasser dazugeben, die Sauce darf nicht zu sämig werden.

Die Bohnen untermengen, mit Salz würzen und mit Pfeffer würzen und noch 10 Min. auf kleiner Flamme sieden, sodass sich die Aromen verbinden. Auf einer aufgeheizten Platte anrichten und sogleich zu Tisch bringen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Weisse Bohnen mit Salbei und Paradeisersauce - Fagioli all'uccelletto

  1. Zubano15
    Zubano15 kommentierte am 28.05.2015 um 18:52 Uhr

    lecker

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche