Weisse Bohnen mit Paradeiser

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 250 g Flagelot- oder evtl. Becherellini-Bohnen
  • 3 md Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 Teelöffel Feingehackte, frische Rosmarinnadeln
  • 1 Teelöffel Thymian (getrocknet)
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 lc Paradeiser (geschält)
  • Pfeffer (frisch gemahlen)

Nudelgerichte sind immer eine gute Idee!

die Bohnenkerne eine Nacht lang in ausreichend kaltem Wasser einweichen.

Zur Vorbereitung die Zwiebeln schälen. Eine Zwiebel halbieren, die restlichen zwei fein würfelig schneiden. Den Knoblauch schälen und klein hacken. Von den eingeweichten Bohnen das Wasser abschütten. Die Bohnen mit der halbierten Zwiebel in einen Kochtopf Form und gut mit Wasser überdecken.

1 Tl Salz dazustreuen und zum Kochen bringen. Den Schaum abschöpfen, den Deckel auflegen und die Bohnen bei schwacher Temperatur ca. 45 min gardünsten. In der Zwischenzeit das Olivenöl in einer Bratpfanne erhitzen, die beiden gewürfelten Zwiebeln darin glasig weichdünsten. Den gehackten Thymian, Rosmarin, Knoblauch, Lorbeer sowie die Paradeiser dazugeben, die Paradeiser in der Bratpfanne grob zerteilen. Alles bei schwacher Temperatur ohne Deckel ca. 20 min leise leicht wallen. Wenn die Bohnen gar sind, in ein Sieb abschütten und gut abrinnen. Mit der Tomatensosse vermengen und mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken. Die Bohnen passen gut zu Lammbraten oder -koteletts. Oder: als Pastasauce unter al dente gekochte Penne oder andere Nudeln vermengen und mit Parmesan überstreuen.

Bohnen, Paradeiser

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Weisse Bohnen mit Paradeiser

  1. Zubano15
    Zubano15 kommentierte am 28.05.2015 um 18:50 Uhr

    klingt toll

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte