Weinsuppe mit verlorenem Ei

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 2

  • 1 Semmeln von dem Vortag in kleine Würfel geschn.
  • Nicht zu klein geschn., so
  • Um die 10mm Kantenlänge
  • 2 EL Butterschmalz
  • 1 Kräftige Messerspitze Zimt
  • 250 ml Rindsuppe (oder Gemüsebrühe)
  • 150 ml Riesling
  • 150 ml Schlagobers
  • 3 Eidotter von Bio-Eiern, selbstverständlich
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 Frische Eier Bio-Eier... (*)
  • 1 EL Essig

Als erstes die Vorbereitung der Kracherle - andere sagen 'Croutons' dazu Die Brötchenwürfeln in einer Bratpfanne mit Butterschmalz kross rösten (nicht zu stark, so dass sie aussen kross werden, innen aber noch ein kleines bisschen weich bleiben), dabei herzhaft mit Salz würzen, und zum Schluss mit Zimt überstreuen. Die Kracherle müssen frisch zubereitet werden, höchstens eine halbe Stunde vor dem Servieren: sonst werden sie trocken, schmeckt nicht mehr so schön.

Salzwasser bis kurz unter den Siedepunkt bringen, Essig dazugeben (ist nicht zwingend nötig, damit ist es aber einfacher). Eier einzeln in Tassen schlagen (muss nicht sein, ist eigentlich für Ängstliche... Man kann die Eier genauso direkt übers Wasser schlagen und vorsichtig in das Wasser gleiten). Eier in das Wasser gleiten. Mit einem Löffel nachhelfen, um Eiklar schön um die Dotter zu gleichmäßig verteilen, dabei aufpassen, dass die Eier sicht nicht berühren. Die Eier in etwa Drei Min. ziehen. Die Eier auf der Stelle in kaltem Wasser 'parken' (vorausgesetzt, dass man sie nicht auf der Stelle gereicht).

In einem Kochtopf Rindsuppe und Wein aufwallen lassen. Schlagobers mit Eidotter mixen und in die kochende klare Suppe unter ganz starkem Rühren mit dem Quirl auf einmal dazugeben. Jetzt den Kochtopf auf der Stelle von dem Küchenherd ziehen und mit dem Quirl noch in etwa Drei Min. herzhaft weiterschlagen, bis der Topfboden die Temperatur abgegeben hat: die Suppe muss sehr cremig werden, beinahe wie bei einem Sabayon. Die Suppe mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken.

Die pochierte Eier kurz (eine Minute) in warmem Wasser nochmal erwärmen, die Suppe in Suppenteller gleichmäßig verteilen, die pochierte Eier mit einer Schaumkelle vorsichtig einlegen und mit den Brotwürfeln überstreuen. Sofort dienieren! (*) Die Eier müssen sehr frisch sein. Nicht so sehr wegen der Salmonellen, sondern damit sie bei dem Pochieren kompakt bleiben.

Tipp: Statt Butterschmalz können Sie in den meisten Fällen auch Butter verwenden.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Weinsuppe mit verlorenem Ei

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche