Weihnachtsgans mit gebratenem Rosenkohl

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

Für 6 Personen:

  • 1 Bratfertige Gans (etwa 4 kg)
  • Salz
  • 2 lg Zwiebel
  • 750 g Äpfel (säuerlich)
  • Thymian
  • Majoran
  • Beifuss

gebratener Rosenkohl:

  • 600 g Rosenkohl (geputzt)
  • Salz
  • 150 g Butter
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • Petersilie (gehackt)

1. Innereien aus der Gans nehmen, möglichst viel Fett (Flomen) entfernen. Gans innen und aussen abspülen, abtrocknen. Innereien (ausser Leber) grob schneiden, gemeinsam mit 1, 5 1 leicht gesalzenem Wasser in die Saftpfanne des Backofens Form, diesen auf 220 °C vorwärmen, Bratpfanne einschieben.

2. Zwiebeln schneiden, eine mit ein klein bisschen Gänsefett dünsten, die andere in die Saftpfanne Form, Äpfel von der Schale befreien, entkernen, vierteln und mit der geschmorten Zwiebel, Thymian und Majoran in die Gans befüllen. Diese zustecken und mit der Brustseite nach unten in das siedende Wasser der Saftpfanne legen.

3. Nach einer Stunde auf die andere Seite drehen, Seifuss in den Bratsud Form, Gänsehaut an den Schenkelfalten einstechen, damit möglichst viel Fett auslaufen kann. Unter häufigem Beschöpfen an die 3 Stunden weiterbraten, vielleicht Wasser nachfüllen.

4. Die Gans herausnehmen, auf den mit Folie bedeckten Bratrost legen, Herd auf höchste Hitze schalten und die Gans auf Mittelschiene braun und knusprig werden.

5. Bratsaft entfetten, Leber durch ein Sieb hineindrücken, Fond aus der Saftpfanne lösen, das Ganze in einen Kochtopf gießen und herzhaft durchkochen. Abschmecken.

Gebratener Rosenkohl

1. Köhlchen in sprudelndem Wasser 10 min blanchieren, herausnehmen, abrinnen, einmal eiskalt duschen, und in gut gesalzenem Wasser gemächlich gar machen. Abtropfen und leicht mit Salz überstreuen (das nimmt alle Feuchtigkeit weg).

2. Butter in großer Bratpfanne braun werden, Rosenkohl hineingehen, mit Pfeffer würzen. Wer sich den Rosenkohl ohne Muskatnuss nicht vorstellen kann, würze jetzt. Kohlköpfchen braun rösten: Sie fressen die Butter auf. Mit Petersilie bestreut anrichten.

Als Weihnachts-Menü:

Entrée: Gesulzter Karpfen

Hauptspeise: Weihnachtsgans mit gebratenem Rosenkohl

Nachspeise: Omas Auflauf

* Quelle Das Haus Heft 12/95

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 0 0

Kommentare0

Weihnachtsgans mit gebratenem Rosenkohl

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche