Was tun mit Oster-Resten?

Was vom Osterhasen übrig blieb

Wenn sich der Tisch vor Osterschinken, Osterpinze und Ostereiern biegt, ist das Auge oft größer als der Hunger. Doch was lässt sich aus den köstlichen Überbleibseln noch zubereiten?

Wir suchen die besten Tipps vom herzhaften Eiaufstrich bis hin zum kreativen Osterauflauf!

Kommentieren Sie jetzt bei unserer Oster-Restlessen-Aktion mit und verraten Sie uns Ihre besten Tipps und Tricks zur Resteverwertung.

Unser Buchtipp für köstliche Restlküche
Wer sparsam und vor allem nachhaltig kochen möchte, tut nicht nur dem Gedbörserl, sondern auch der Umwelt etwas Gutes. Aus diesem Gedanken heraus hat die Meisterin der Resteverwertung Ingrid Pernkopf zahlreiche spannende Rezepte zusammengestellt, die aus alldem gezaubert werden können, was der Kühlschrank hergibt. Kein Überbleibsel wird hier in den Mistkübel geworfen, sondern eine köstliche Mahlzeit für die ganze Familie daraus gezaubert.

Ingrid Pernkopf
Resteküche
Köstlich, günstig, nachhaltig.
ISBN:978-3-85431-653-4
Preis:29,99€
Pichler Verlag


Schicken Sie uns jetzt Ihre besten Kommentare mit Tipps und Tricks zu, wie Sie die Oster-Überbleibsel zu köstlichen Gerichten weiterverwerten.

Nutzen Sie unsere Kommentarfunktion und sammeln Sie für jeden Eintrag Herzen, die Sie gegen attraktive Preise eintauschen können.
mehr Infos zum Treueprogramm

Autor: ichkoche.at / Ruth Wagner

Kommentare39

Was vom Osterhasen übrig blieb

  1. Merl
    Merl kommentierte am 20.09.2016 um 21:01 Uhr

    Eigentlich bleibt nichts so richtig übrig .... außer Süßkram.Schokohasen& Co werden verbacken oder eingeschmolzen zum Früchte reindippen.

    Antworten
  2. Simonelicious129
    Simonelicious129 kommentierte am 23.06.2016 um 20:47 Uhr

    Bei mir bleiben nur die Schokoosterhasen übrig ... aber die halten zum Glück ein bisschen und werden doch einmal gegessen.

    Antworten
  3. Sweety01
    Sweety01 kommentierte am 09.06.2016 um 13:08 Uhr

    Aus übriggebliebener Osterschokolade (wobei da selten was übrigbleibt) mache ich meistens einen Schokokuchen oder Schokomuffins.Ostereier brauche ich nach und nach für Nudeln, Salate, Aufläufe etc. aufAnsonsten kochen wir immer so, dass wenig bis nichts übrig bleibt!

    Antworten
  4. Susanne Klopfer
    Susanne Klopfer kommentierte am 28.05.2016 um 15:40 Uhr

    Übriggebliebene Schokohasen werden zu einem Schokokuchen verarbeitet.

    Antworten
  5. liss4
    liss4 kommentierte am 26.05.2016 um 15:04 Uhr

    Der Klassiker: Tiroler Gröstl

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login