P(f)annenhilfe

Was mache ich, wenn die Buttercreme gerinnt?

Bereitet man eine Buttercreme aus Zutaten mit unterschiedlicher Temperatur zu, kann es passieren, dass die Buttercreme gerinnt. Wichtig ist es, die Butter immer zuerst lange cremig zu rühren und darauf zu achten, dass alle Bestandteile gleich temperiert sind.

Ist die Buttercreme bereits geronnen, sollten Sie die Creme über dem Wasserbad weiter aufschlagen. Durch die Wärme können Sie die Buttercreme häufig noch retten.

Hier finden Sie ein Rezept für eine köstliche Buttercreme, die garantiert gelingt.

Eine weitere Möglichkeit ist es, etwas Kokosfett in die Buttercreme einzurühren, damit sie wieder cremiger wird.

Autor: Ruth Wagner

Kommentare9

Was mache ich, wenn die Buttercreme gerinnt?

  1. Fani1
    Fani1 kommentierte am 06.01.2016 um 12:44 Uhr

    Leider ist es mir passiert, daß meine Butter - Eier Mischung total geronnen ist, habe es über Wasserbad auch nicht mehr retten können. Liegt schon im Kompost, leider. Ich werfe nicht gerne Lebensmittel weg. Gibt es noch eine andere Möglichkeit soetwas zu retten?

    Antworten
    • Silvia Wieland
      Silvia Wieland kommentierte am 08.01.2016 um 07:35 Uhr

      Liebe Fani1, wenn eine Buttercreme gerinnt, können Sie versuchen, wie oben im Artikel erwähnt, etwa Kokosfett in die Masse einzurühren. Wenn gar nichts mehr hilft, verwenden Sie die Buttercreme als Füllung, oder als feuchte Zutaten für Ihren nächsten Kuchenteig. Mit den besten Grüßen aus der Redaktion

      Antworten
    • seppl
      seppl kommentierte am 08.01.2016 um 08:57 Uhr

      Dankeschön. Kokosfett hab ich kaum daheim, wäre aber einen Versuch wert.

      Antworten
  2. rosinante
    rosinante kommentierte am 06.03.2015 um 12:56 Uhr

    Weiter rühren und dabei mit dem Haarföhn warme Luft in die Rührschüsselblasen.Das ist noch immer bestens gelungen.

    Antworten
  3. cp611
    cp611 kommentierte am 13.12.2014 um 17:07 Uhr

    Manchmal hilft auch einfach weietrschlagen!

    Antworten
  4. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login