P(f)annenhilfe

Was mache ich, wenn der Mürbteig brüchig ist?

Wenn der Mürbteig brüchig ist, können Sie während dem Kneten noch versuchen etwas mehr Butter hinzuzufügen. Oft gelingt es so, durch den höheren Fettgehalt, doch noch einen geschmeidigen Teig zu erhalten.

Sind wirklich alle Stricke gerissen, so lässt sich aus Mürbteig immer noch ein herrlicher Crumble zaubern. Fügen Sie dazu einfach noch etwas Mehl und geriebene Nüsse zum Mürbteig hinzu und zerbröseln Sie den Teig zwischen den Fingern. So bekommen Sie saftige Streuseln die über gezuckerten Früchten einfach für ca. 20 Minuten ins Rohr geschoben werden.

 

Autor: Ruth Wagner

Ähnliches zum Thema

Kommentare23

Was mache ich, wenn der Mürbteig brüchig ist?

  1. sissibaer
    sissibaer kommentierte am 10.07.2015 um 19:07 Uhr

    Kalt arbeiten, Hände kühlen, kaltes Marmorbrett verwenden und kühlen, kühlen kühlen!

    Antworten
  2. spinne18
    spinne18 kommentierte am 27.11.2014 um 17:03 Uhr

    Ich gebe einfach etwas flüssige Sahne dazu :-)

    Antworten
    • DerFeinspitz
      DerFeinspitz kommentierte am 28.11.2014 um 12:24 Uhr

      stimmt! Schlagobers ist immer gut Massen oder Teige zu retten bzw. flaumig zu bekommen, gleichzeitig Fett und Flüssigkeit.

      Antworten
  3. Ruth10
    Ruth10 kommentierte am 17.07.2016 um 13:13 Uhr

    Super Idee

    Antworten
  4. kica
    kica kommentierte am 31.03.2016 um 15:04 Uhr

    Den Teig nach dem Kneten gut eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen lassen, dann kann man ihn (meist) problemlos auswellen! Gutes Gelingen

    Antworten
  5. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login