Warmes Carpaccio von dem Almochsen mit Gewürzblättern

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 400 g Lungenbraten bzw. Beiried von dem Almochsen (ohne Sehnen)
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Intensive Rindssauce
  • 50 g Eingelegter & geschnittener Paprika

Karamellisierte Schalotten:

  • 100 g Schalotten (geschält)
  • 1 Teelöffel Kristallzucker
  • Weinessig
  • Thymian
  • Lorbeergewürz
  • Salz
  • Pfeffer
  • Rosmarin (fein gegehackt)
  • Thymian

Für Die Gewürzblätter:

  • 100 g Gekochte mehlige Erdäpfel (passiert)
  • 100 g Butter
  • 100 g Mehl
  • Kümmel
  • Curry
  • Koriander
  • Pfeffer
  • Senfkörner
  • Salz

Garnitur:

  • Paradeiser, mariniert
  • 1 Senfgurke
  • Kerbel

Für die Gewürzblätter:

Je 1 Teil Erdäpfel, zimmerwarme Butter und glattes Mehl miteinander mischen. Aus Koriander, Kümmel, Curry, Pfefferkörner, Senfkörner und Salz eine Kräutermischung machen und nach persönlichem Belieben die Menge damit nachwürzen. Die Menge wenigstens 3 Stunden rasten. Auf einem Pergamtenpapier ganz dünn pinseln und bei 180 Grad goldbraun backen (dauert etwa 1 Minute).

Für die karamellisierten Schalotten:

Die abgeschälten Schalotten vierteln, in Butter mit Thymian und Lorbeergewürz goldgelb dünsten. Mit Kristallzucker überstreuen, karamellisieren und mit einem Spritzer Weissweinessig löschen. Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken.

Fleisch in 4 Scheibchen schneiden und zwischen zwei Klarsichtfolien vorsichtig dünn klopfen. Salzen, mit Pfeffer würzen und mit gehackten Kräutern überstreuen. Auf einer Seite in Olivenöl scharf anbraten, folgend nur kurz auf die andere Seite drehen und auf der Stelle herausnehmen. Die angebratene Seite mit der Rindsauce bestreichen.

Das Fleisch mit den karamellisierten Schalotten, den erwärmten Paprika, den marinierten Paradeiser und den Senfgurken belegen, mit den Gewürzblättern überdecken. Zum Schluss mit Kerbel überstreuen.

Unser Tipp: Als Alternative zu frischen Kräutern können Sie auch gefrorene verwenden - auch diese zeichnen sich durch einen frischen Geschmack aus!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Warmes Carpaccio von dem Almochsen mit Gewürzblättern

  1. liss4
    liss4 kommentierte am 26.08.2015 um 19:49 Uhr

    lecker

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche