Waller mit Maismehlkrapfen - Catfish with Hush Puppies

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Für Die Hush Puppies:

  • 2 Esslöffel Weizenmehl
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 1 Ei
  • 15 dag Maismehl (fein)
  • 0.125 l Milch (lauwarm)
  • 1 Zwiebel (mittel)
  • 1 Teelöffel Salz
  • 1 Esslöffel Speisestärke
  • 0.5 l Öl zum Fritieren (eventuell das Dreifache)

Für Den Catfish:

  • Pfeffer
  • 3 Esslöffel Maismehl (fein)
  • Chilisauce (Fertigprodukt)
  • Öl (zum Braten)
  • Salz
  • Cayennepfeffer
  • 2 Esslöffel Weizenmehl
  • 50 dag Welsfilet; im Fischgeschäft vorbestellen

Zum Garnieren:

  • Salatblätter (z. B. Eis o. Kopfsalat)
  • 1 Zitrone (unbehandelt)

Ein tolles Fischrezept zum Selbermachen:

Für die Hush Puppies die Zwiebel von der Schale befreien und sehr fein würfelig zerkleinern, mit den restlichen Bestandteile zu einem nicht zu Teig verquirlen.

Für den Fisch das Welsfilet portionsgerecht zerteilen. Auf einem Teller Maismehl mit Weizenmehl, Salz, weissem Pfeffer und Cayennepfeffer vermengen. Die Fischstücke dadrin auf die andere Seite wenden, bis sie ganz mit Mehl überzogen sind.

Inzwischen Öl in einer breiten Bratpfanne heiß machen. Die Welsstücke einfüllen bei mittlerer Hitze von jeder Seite 3-4 min goldbraun brutzeln. Zitrone und Blattsalat spülen, abtrocknen. Zitrone achteln. Fisch und Berliner gemeinsam vorsetzen, Zitronenspalten und Blattsalat dazulegen. Mit Chilisauce zu Tisch bringen.

Info: Der ein wenig ungewöhnliche Name für die Maisbällchen hat eine lustige Geschichte. Früher wurde ein Teil der Fischpanade zu Bällchen geformt, fritiert und danach dem bellenden Hund zugeworfen mit dem Ausruf "Hush, Puppy" - Ruhe, Hündchen.

Zeitaufwand ca.: 40 Min.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Waller mit Maismehlkrapfen - Catfish with Hush Puppies

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche