Wähenteig - Grundrezept

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 2

  • 300 g Mehl (plus Mehl zum Bearbeiten)
  • 1 Teelöffel Salz
  • 1 Teelöffel Backpulver, schwach gehäuft
  • 150 g Butter

Für 2 Wähen (a 30 cm ø) Der Teig für eine Wähe wird kurz aus Butter, geeistem Wasser, Mehl und ein klein bisschen Backpulver geknetet - und dann ein paarmal zusammengefaltet und wiederholt ausgerollt 1. Mehl, Salz und Backpulver in eine geeignete Schüssel Form, die Butter kleinwürfelig schneiden und hinzfügen, 150 ml eiskaltes Wasser hinzugießen.

2. Alles mit den Knethaken des Mixers 2 Min. bei mittlerer Geschwindigkeit zu einem glatten Teig zubereiten.

3. Den Teig auf eine bemehlte Fläche stürzen und zu einem Block formen.

4. Den Teig zu einem Rechteck von ca. 10 x 30 cm auswalken. Die beiden Schmalseiten so zur Mitte hin falten, dass sie sich dort treffen, und dann alles zusammen von Neuem zusammenschlagen, sodass vier Lagen entstehen.

5. Den Teig wiederholt zum schmalen Rechteck auswalken und zusammenlegen - das nennt man in der Fachsprache der Bäcker "eine Tour Form". Dem Teig zwei weitere Touren Form, ihn dann in Frischhaltefolie einschlagen und im Kühlschrank wenigstens 30 Min. ruhen.

Tipp: Der Teig lässt sich gut einfrieren. In Folie verschlossen ist er im Kühlschrank 2-3 Tage haltbar. Wähen sich auch mit Tiefkühl-Blätterteig kochen. Dazu die Scheibchen entfrosten, aufeinander legen und auswalken.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Wähenteig - Grundrezept

  1. ewaldi
    ewaldi kommentierte am 18.08.2015 um 12:02 Uhr

    super

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte