Vogerlsalat mit marinierter Hähnchenbrust

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 2

  • 2 Hähnchenbrüste
  • 1 Esslöf. Olivenöl

Salat:

  • 1 Ei
  • 100 g Vogerlsalat
  • 2 Esslöf. Saft einer Zitrone
  • 3 Esslöf. Leinöl
  • 1 Prise Zucker
  • Salz
  • Pfeffer

Marinade:

  • 2 Schalotten abgeschält fein gehackt
  • 0.5 Rote Chilischote entkernt fein gehackt
  • 125 ml Orangen (Saft)
  • 1 Esslöf. Olivenöl
  • 1 Msp Kreuzkümmel
  • 1 Teeloef. Waldhonig
  • 2 Esslöf. Dijon-Senf
  • 1 Teeloef. Röschen-Paprikapulver
  • 1 Gute Prise Zimt
  • 1 Gute Prise Ingwerpulver
  • 1 Teeloef. schwarzer Pfeffe grob geschrotet

Für die Marinade Orangensaft mit Olivenöl gut durchrühren. Kreuzkümmel, Chili, Schalotten, Paprikapulver, Senf, Honig, Zimt, Ingwerpulver und Pfeffer dazugeben [1] und das Ganze gut vermengen. Die Hähnchenbrüste in dieser Marinade auf die andere Seite drehen und darin wenigstens 120 Minuten (im Kühlschrank) ziehen [2].

Das Ei ca. Zwölf min in Wasser machen [3], herausnehmen und in kaltem Wasser abschrecken.

Das Fleisch aus der Marinade nehmen, gut abstreifen beziehungsweise abrinnen und in einer Bratpfanne mit Olivenöl von beiden Seiten anbraten, dabei mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken. Die Marinade aufgießen und kochen, so dass sie am Fleisch haften bleibt. Die Brüste sollten aber nicht ganz durch sein, d. H. die Zeit sollte nicht länger als ungefähr zehn min sein. Das Fleisch dann lauwarm auskühlen.

Ei von der Schale befreien, Eiklar fein hacken und Eidotter zerdrücken.

Saft einer Zitrone und Leinöl mit dem zerdrückten Eidotter gut mischen, mit Zucker, Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken. Blattsalat mit der Marinade anmachen und anrichten.

Fleisch in schräge Tranchen schneiden und zum Blattsalat zu Tisch bringen.

Dazu passt Baguette.

[1] Die einzelnen Gewürzmengen selbstverständlich nach eigenem Wohlgeschmack anpassen bzw. abändern bzw. dazufügen. Statt Ingwerpulver kann man selbstverständlich genauso frischer Ingwer nehmen, schmeckt dann aber deutlich anders.

[2] Man könnte auch länger einmarinieren, dann aber ohne Schalotten: bei einer längeren Marinierzeit würden sie nämlich zu stark oxidieren und damit unverdaulicher werden.

[3] Das Wasser soll nicht zu narrisch machen...

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Vogerlsalat mit marinierter Hähnchenbrust

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche