Verschiedene Erdnuss-Ingwer-Kekse

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 50

Für den Erdnuss-Ingwer-Teig:

  • 125 g Erdnüsse
  • 225 g Mehl (gesiebt)
  • 100 g Butter (weich)
  • 1 Prise Salz
  • 1/4 TL Ingwer (gemahlen)
  • 2 Stk. Eidotter
  • 1 Stk. Zitrone (unbehandelt, Schalenabrieb)

Für die Kekse mit Orangenglasur:

  • 300 g Staubzucker (gesiebt)
  • 2 EL Saft (einer Orange, oder Orangenlikör)
  • Erdnüsse
  • Ingwer (kandiert)
  • 1 EL Wasser (heiß)
  • 1 EL Rum

Für die Himbeerhäufchen:

  • 250 g Himbeeren (gefroren, oder frisch)
  • 1 Stk. Eidotter
  • Staubzucker

Für die falschen Bethmännchen:

  • 100 g Staubzucker (gesiebt)
  • 2 EL Rum

Für die verschiedenen Erdnuss-Ingwer-Kekse zuerst den Teig zubereiten. Dafür die Erdnüsse fein mahlen und mit den übrigen Zutaten zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig zu einer Rolle formen und in Frischhaltefolie gewickelt für 1 Stunde in den Kühlschrank geben.

Für die Ingwer-Erdnuss-Kekse mit Orangenglasur den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn auswalken und runde Kekse ausstechen. Die Kekse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Im vorgeheizten Ofen bei 180 ° C für etwa 15 Minuten backen.

Für die Orangenglasur die Hälfte von dem Staubzucker mit Orangensaft , oder Orangenlikör verrühren und die mittlerweile lauwarmen Kekse damit bestreichen.

Jedes Keks mit 3 sternförmig angeordneten Erdnusshälften oder mit kandiertem Ingwer belegen. Den übrigen Staubzucker mit heißem Wasser und Rum anrühren, dann den Guss in dicken Tupfen auf die Kekse tropfen lassen.

Für die Himbeerhäufchen aus dem Grundteig walnussgrosse Kugeln formen, in die Mitte mit dem Daumen eine Mulde eindrücken und in jede Kugel je ein Himbeere stecken. Das Kekse wieder rund formen, so dass die Himbeere nicht mehr sichtbar ist. Dann die Teigkugeln auf ein Backblech legen, mit je einem Erdnusskern garnieren, mit verquirltem Eidotter bestreichen und im vorgeheizten Ofen bei 180 ° C für 15-18 Minuten backen und die heißen Himbeerhäufchen mit Staubzucker bestäuben.

Für die falschen Bethmännchen aus dem Teig walnussgrosse Kugeln formen und auf jede Kugel 6 Erdnusskernhälften drücken. Auf ein Blech legen und gleich backen wie die Himbeerhäufchen. Staubzucker mit Rum verrühren und die Bethmännchenn dünn damit bestreichen.

Tipp

Der Teig für die verschiedenen Erdnuss-Ingwer-Kekse kann mit etwas Zucker gesüßt werden. Statt den Himbeeren, können auch eingelgte Kirschen, oder Himbeermarmelade für die Himbeerhäufchen verwendet werden.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Kommentare3

Verschiedene Erdnuss-Ingwer-Kekse

  1. KoBaCat
    KoBaCat kommentierte am 29.12.2015 um 14:54 Uhr

    so, hier also mein Fazit zu diesem Rezept: hab die Variante mit der Orangenglasur gemacht. geschmacklich waren die Kekse wirklich sehr fein. ist bei allen gut angekommen - auch bei den Skeptikern ;) zum Verarbeiten war die Masse leider eine Katastrophe (extrem bröselig) - hab noch eine ganze Menge Flüssigkeit (Schlagobers/Milch/Orangenlikör) zum Teig geben müssen, damit er annähernd knetbar wurde. ausgerollt hab ich ihn dann zwischen Folie und mit einer guten Portion Vorsicht ging auch das Ausstechen noch gut. zur Orangenglasur: hab noch eine Prise gemahlenen Ingwer dazu gegeben. war mengenmäßig perfekt und geschmacklich ein Wahnsinn! die Rumglasur hab ich bei den meisten Keksen dann ganz weggelassen, weil sie von den Erdnüssen abgeperlt ist - da hab ich wohl irgendwas falsch gemacht?...mit abgewandelter Rezeptur werden diese Kekse aber wohl ins Repertoire aufgenommen, weil ich den Erdnussgeschmack einfach liebe

    Antworten
  2. KoBaCat
    KoBaCat kommentierte am 13.12.2015 um 17:45 Uhr

    ist das Absicht, dass im Teig GAR KEIN Zucker drin ist? ich kann mir vorstellen, dass die Glasur das ausgleicht, aber bei denen, die nicht glasiert werden? ...

    Antworten
    • KoBaCat
      KoBaCat kommentierte am 13.12.2015 um 17:47 Uhr

      sorry, hab grade gesehen, dass ich übersehen habe, dass die mit Staubzucker bestreut werden...

      Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche