Verschiedene Dips

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Paprika Dip:

  • 0.5 Paprika
  • 0.5 Paprika
  • 0.5 Paprika
  • 250 g Sauerrahm
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz
  • Pfeffer

Kräuter Dip:

  • 1 Chilischote
  • 0.5 Bund Petersilie, Schnittlauch und Kerbel
  • 150 g Sauerrahm
  • 100 g Crème fraîche
  • Salz
  • Pfeffer

Pfirsich-Senf Dip:

  • 1 Pfirsich
  • 1.5 EL Senf (mild)
  • 1 EL Zitronen (Saft)
  • 2 EL Geschälten Sesamsaat
  • Salz
  • 1 Prise Zucker
  • 1 Dille

Tomaten-Käse Dip:

  • 4 Paradeiser
  • 100 g Schafskäse
  • 0.5 Bund Basilikum
  • Salz
  • Pfeffer

Paprika Dip:

Die Paprikas abspülen, reinigen und sehr fein in Würfel schneiden. Darauf 2 El davon zum Garnieren zur Seite legen. Den Rest unter den Sauerrahm ziehen.

Dann die Knoblauch schälen, durch die Presse drücken und unterziehen.

Den Paprika Dip mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken. Mit den restlichen Paprikastückchen garnieren.

Der Paprika Dip schmeckt schön würzig. Er ist schön kremig und er hat eine helle Farbe. Zum Dippen von Würstchen und Fleisch einfach himmlisch.

Küchenkräuter Dip:

Die Chilischote abwaschen und der Länge nach halbieren. Als nächstes entkernen und klein hacken. Die Küchenkräuter abschwemmen und trockenschütteln. Die Petersilie- und Kerbelblättchen abzupfen und den Schnittlauch in feine Rollen schneiden. Als nächstes den Sauerrahm mit dem Crème fraîche durchrühren. Die Küchenkräuter und den Chili unterrühren. Den Küchenkräuter Dip mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken.

Der Küchenkräuter Dip hat eine helle Farbe. Man sieht schön die Küchenkräuter drin.

Er schmeckt sehr pikant. Man kann in ihn schön Fisch eindippen, oder evtl. ebenso anderes.

Pfirsich-Senf Dip:

Den Pfirsich blanchieren (überbrühen), häuten, halbieren und entkernen. Das Fruchtfleisch grob würfelig schneiden und mit dem Senf sowie den Saft einer Zitrone zermusen. Danach den Sesamsaat ohne Fettzugabe in einer beschichteten Bratpfanne anrösten. Danach ein klein bisschen auskühlen und unterrühren. Den Pfirsich-Senf Dip mit Salz und Zucker nachwürzen. Danach den Dill abschwemmen, trockenschütteln, Fähnchen abzupfen und den Dip damit garnieren.

Der Pfirsich-Senf Dip hat eine orange-rote Farbe. Er schmeckt sehr fruchtig. Gewürzt ist er sehr gut. Er hat eine ein kleines bisschen festere Konsistenz.

Paradeiser-Käse Dip:

Die Paradeiser kreuzweise einschneiden und mit kochend heissem Wasser blanchieren (überbrühen). Als nächstes abschrecken und die Haut entfernen. Als nächstes die Paradeiser vierteln, die Kerne entfernen und das Fruchtfleisch in feine Würfel schneiden. Den Schafskäse nun mit einer Gabel zerdrücken und mit den Paradeisern vermengen.

Danach das Basilikum abschwemmen, trockenschütteln und die Blätter abzupfen.

Einige zum Garnieren zur Seite legen. Den Rest klein hacken und unter die Paradeiser-Käse-Menge ziehen. Den Dip mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken und mit dem restlichen Basilikum garnieren.

Der Paradeiser-Käse Dip hat eine hell rote Farbe. Er schmeckt sehr kräftig und ist gut bekömmlich. Einfach himmlisch.

Unser Tipp: Als Alternative zu frischen Kräutern können Sie auch gefrorene verwenden - auch diese zeichnen sich durch einen frischen Geschmack aus!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Verschiedene Dips

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche