7 Rita Falk Krimis zu gewinnen!

Verraten Sie uns kulinarische Verbrechen!

Die Gewinner des Gewinnspiels stehen bereits fest und wurden verständigt! Danke für die vielen amüsanten Beiträge! Das war das Gewinnspiel:
Für jeden von uns sind andere kulinarische Erlebnisse gruselig.

Verraten Sie uns, welche essenstechnischen Verbrechen Sie schon einmal auf Ihrem Teller hatten! 

Wo es den einen beim Anblick von Meeresfrüchten, oder rohem Fisch schreckt, zieht es anderen beim Gedanken an essbare Insekten, Schwammerln, Schnecken oder Innereien die Gänsehaut auf.

Doch oft sind es nicht nur Lebensmittel an sich, die Albträume verursachen können, sondern auch Geschmackskombinationen, oder überraschende Ereignisse am Esstisch.
Zum Beispiel ist es nicht ohne weiters vorstellbar Fleisch mit Kaffeegeschmack zu verspeisen, Schweinsbraten mit Zimt, oder Truthahn in Chili-Schokoladen-Sauce.

In fremden Kulturkreisen ist es durchaus normal Schlangen zu grillen und Skorpione zu knabbern und in Japan kann es auch vorkommen, dass noch lebendige Tintenfische zum Verzehr serviert werden. Im Gegensatz dazu gerät unsereins schon mal in Panik, wenn er beim Radfahren eine Fliege verschluckt.

Wir möchten gerne wissen, welche Krimigeschichten zum Thema Essen Sie auf Lager haben. Verraten Sie uns, welche die furchtbarste Speise Ihres Lebens war. Welche Lebensmittel haben Ihnen den Urlaub verdorben und welches kulinarische Erlebnis würden Sie am liebsten aus Ihrer Erinnerung streichen?

Nutzen Sie unsere Kommentarfunktion und sammeln Sie für jeden Eintrag Herzen, die Sie gegen attraktive Preise eintauschen können.
mehr Infos zum Treueprogramm

Die Redaktion empfiehlt dazu fplgende Bücher von Rita Falk!

Schweinskopf al dente, Griessnockerl Affäre, Sauerkrautkoma, Winter-Kartoffelknödel, Zwetschgendatschikomplott, Leberkäs-Junkie und Dampfnudel-Blues.

Alle Bücher sind von Rita Falk und im dtv Verlag erschienen.
Hier können Sie die Bücher auch bequem von daheim aus bestellen.

 


Autor: Silvia Wieland / ichkoche.at

Kommentare253

Verraten Sie uns kulinarische Verbrechen!

  1. BiPe
    BiPe kommentierte am 05.04.2016 um 08:25 Uhr

    Es war mehr eine Odyssee, eine Irrfahrt der Geschmäcker denn ein Verbrechen oder Krimi. 1992 auf Gran Canaria, als meine Frau und ich noch nicht so intensiv in die Welt des Kochens eingedrungen waren, bestellte ich eine Knoblauchsuppe in der Erwartung eine mir bekannte sämige, cremige Suppe serviert zu bekommen. Schließlich stand jedoch ein brodelnder Vulkan in einem Tontopf vor mir, welcher eine klare, mit viel Knoblauchscheiben bestückte Suppe inne hatte. Damals eine Enttäuschung zumal ich noch ca. 10 Minuten warten musste bis sich der blubbernde Vulkan beruhigt hatte. Mittlerweile schätze ich die Sopas de Ajo in der spanischen, "klaren" Version sehr. ;-)))

    Antworten
  2. lockerle
    lockerle kommentierte am 01.04.2016 um 07:23 Uhr

    Kochsalat mit Erbsen, hab ich in meiner Kindheit des Öfteren bekommen und ist für mich die Absolute Grauslichkeit!Ich möchte aber noch einen Kommentar zu den Büchern abgeben. Ich habe alle 7 Bände bereits gelesen. ( Ich will sie gar nicht gewinnen) , und ich kann nur sagen sie sind einfach herrlich, sehr witzig Diese Bücher sollte man unbedingt lesen. Am Anfang war ich eher skeptisch aber sie sind Sucht für mich geworden und ich hoffe es folgen noch mehrere Bände

    Antworten
  3. grossmaedle
    grossmaedle kommentierte am 01.04.2016 um 14:37 Uhr

    Butterbrot mit Maggi drauf, meine Mitschülerin ging dafür meilenweit, mich .... immer noch allein der Gedanke daran

    Antworten
  4. Petra Junk-Gratz
    Petra Junk-Gratz kommentierte am 01.04.2016 um 07:05 Uhr

    Die grausamste Erinnerung ist an gegrillte Schafbock-Hoden von meinem Papa. Ich habe nur diese ekelige Masse gesehen und brauchte nichts mehr zu essen. Ein Arbeitskollege von ihm hat herzhaft reingebissen und gemeint, dies schmeckt besser wie jedes Fleisch. Nachdem er wusste was es war ist ihm auch der Appetit vergangen! IIIIHHHH

    Antworten
    • lizzy2500
      lizzy2500 kommentierte am 05.04.2016 um 16:24 Uhr

      Hallo Petra, bitte entschuldige. Aber ich kann mich nicht zurückhalten, es liest sich so "lustig" ;-)...Dein Papa ist ein Schafbock? Dann bist Du ja ein... und JA es ist grausam Menschenteile zu grillen. Den Arbeitskollegen habts hoffentlich verklagt! ;-) LG Liz

      Antworten
  5. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login