Veganer Beerenkuchen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 12

  • 250 g Ribisel (oder andere Beeren, wie Brombeeren usw.)

Für den Teig:

  • 2 reife Bananen (gut zerdrückt)
  • 1 Stück Limette (unbehandelt, die Schale)
  • 250 g Weizenvollkornmehl
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Apfel (gewaschen und grob geraspelt)
  • 2 cm Ingwerpulver (geschält und fein gerieben)
  • 1 Becher Sojajoghurt (250 g)
  • 150 g Kristallzucker
  • 1 Pkg. Weinsteinbackpulver (16-18 g)

Für den veganen Beerenkuchen das Mehl mit dem Weinsteinpulver und dem Vanillezucker vermengen. Nun nach und nach den Apfel, die Limettenschale, den geriebenen Ingwer, die zerdrückten Bananen und das Sojajoghurt vorsichtig unterheben, bis ein homogener luftiger Teig entsteht (Achtung: besser nicht mit dem Handmixer verrühren, da der Kuchen ansonsten nicht so flaumig wird.)

Das Backrohr auf 180° Heißluft vorheizen. Die Kuchenform gut ausfetten und die Teigmasse gleichmäßig darin verteilen.

Die Ribiseln abzupfen, waschen und gut trocknen oder nach Belieben auch andere Beeren, wie Brombeeren, Himbeeren usw. verwenden. Die Ribiseln gleichmäßig auf dem Kuchenteig verteilen.

Den veganen Beerenkuchen im vorgeheizten Backrohr für ca. 45-50 Minuten backen.

Tipp

Ob der vegane Beerenkuchen gar ist, können Sie ganz einfach mit der Nadelprobe feststellen. Stecken Sie dazu einfach einen kleinen Küchenspieß aus Holz oder Metall in die Mitte des Kuchens und ziehen Sie ihn gleich wieder heraus. Bleibt noch Teig an dem Spießchen kleben, so ist der Kuchen innen noch nicht fertig gebacken.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
3 0 0

Kommentare0

Veganer Beerenkuchen

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche