Veganer Apfelkuchen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 12

Für den Guss:

  • 50 g Margarine (vegan)
  • 50 g Zucker
  • 1 TL Zimt

Für den Teig:

  • 250 g Vollkornweizenmehl
  • 40 g Sojamehl
  • 120 g Zucker
  • 1 Pkg. Vanillepuddingpulver (oder Karamellpuddingpulver)
  • 2 Tl Natron
  • 1 Prise Salz
  • 500 g Sojajoghurt (natur oder Vanillegeschmack)
  • Wasser (bei Bedarf)
  • 1 Fläschen Vanillearoma (oder Vanilleextrakt)

Für den veganen Apfelkuchen eine Kastenform mit Backpapier auskleiden, die Äpfel schälen, halbieren, entkernen und, mit der Wölbung nach unten nebeneinander in die Form legen.

1 EL Zitronensaft auf den Apfelhälften verteilen und das Backrohr auf 180°C Ober-/ Unterhitze vorheizen. Margarine in einem Topf schmelzen, den Zucker darin auflösen, den Zimt dazu mischen und über die Apfelhälften gießen.

Alle trockenen Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben und vermengen. Jogurt und Vanillearoma dazu geben und alles gründlich vermischen. Sollte der Teig zu fest sein, etwas Wasser beimischen. Den Teig vorsichtig auf den Äpfeln verteilen und glattstreichen.

35-40 Minuten backen, bis die Oberfläche leicht gebräunt ist. Nach dem Backen kurz auskühlen lassen, auf einen Teller stürzen und das Backpapier vorsichtig abziehen. Den veganen Apfelkuchen vor dem Servieren eventuell mit Staubzucker bestreuen.

Tipp

Der vegane Apfelkuchen schmeckt gleich nach dem Backen noch warm mit einer Kugel Zimt- oder Vanilleeis am besten.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
8 1 1

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare0

Veganer Apfelkuchen

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche