Uppmaa - Südindisches Weichweizengries-Gericht

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 1 Teelöffel Braune Senfkörner
  • 2 Teelöffel Split black gram daal (Urad)
  • 7 Cashewnüsse
  • 1 Teelöffel Split Bengal gram (Chanaa) oder evtl.
  • 1 Teelöffel Kichererbsen
  • 1 Getrocknete Chili; bzw.
  • 1 Prise Pili-pili-Gewürz; bzw.
  • 2 md Milde grüne Chilis fein geschnitten
  • 12 Curryblätter; ersatzweise
  • 1 Teelöffel Gemahlene Curryblätter
  • 0.5 Teelöffel Kurkuma / Gelbwurz
  • 1 Prise Asafötida (Teufelsdreck)
  • 1 md Zwiebel
  • 1 Teelöffel Ingwerwurzel fein gewürfelt
  • 200 ml Gries, nicht zu fein
  • 550 ml Wasser
  • Petersilie; oder Koriandergrün
  • Paradeiser
  • 2 EL Sonnenblumenöl oder anderes Pflanzenöl; und
  • 25 g Butter
  • Einige Rosinen; optional
  • Salz

Für Das Raita:

  • 500 g Joghurt (natur)
  • 0.5 Geriebene Gurke
  • 1 Prise Salz

Zwiebel schälen und fein in Würfel schneiden. Koriander beziehungsweise Petersilie abspülen und trockenschütteln.

Paradeiser abspülen und vierteln.

Den Gries in einem Stieltopf bei kleiner Temperatur trocken und ohne Deckel anbraten, dabei ab und zu umrühren. Der Gries soll nicht braun werden. Nun zur Seite stellen.

In einer Bratpfanne das Öl und die Butter erhitzen und darin die ersten 8 Ingredienzien anbraten, dabei umrühren, bis die Senfkörner aufplatzen. Die Zwiebel und den Ingwer hinzfügen. Wenn man mag, nun 2 Tl Rosinen hinzfügen. Mit dem Wasser löschen und dann den Gries hinzfügen. Gut umrühren, dass keine Klümpchen entstehen. Die Temperatur reduzieren und rühren. Nach 1-2 min nachsehen, ob der Gries aufgequollen ist. Als nächstes die Bratpfanne von dem Küchenherd nehmen. Nach 7-8 min das Uppmaa in eine nasse Glas-Backschüssel Form. Nach Lust und Laune ein klein bisschen Limettensaft darüber träufeln und mit Salz nachwürzen.

Mit Koriandergrün/Petersilie und Paradeiser anrichten und einem Klacks Raita zu Tisch bringen.

Für das Raita den Joghurt mit den Gurkenscheiben und ein wenig Salz durchrühren.

Tipp: Verwenden Sie cremiges Naturjoghurt für ein noch feineres Ergebnis!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Uppmaa - Südindisches Weichweizengries-Gericht

  1. Yoni
    Yoni kommentierte am 25.10.2015 um 07:18 Uhr

    sehr gut

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche