Unser Linseneintopf

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 200 g Braune Linsen (z.B. Champagnerlinsen)
  • 50 g Bauchspeck (geräuchert)
  • 1 lg Zwiebel
  • 2 Karotten
  • 3 EL Butter (kalt)
  • 1 Teelöffel Paradeismark
  • 1000 ml Geflügelfond
  • 0.5 Teelöffel Zucker
  • 4 EL Balsamicoessig
  • 300 g Erdapfel (festkochend)
  • 1 sm Butterrübe
  • 1 Porree
  • 1 Bund Petersilie (glatt)
  • 2 Frankfurter Würstchen
  • Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)

Die Linsen eine Nacht lang in ausreichend Wasser einweichen. Den Bauchspeck kleinwürfelig schneiden. Zwiebel und Karotten von der Schale befreien und ebenfalls kleinwürfelig schneiden, 1 El Butter in einem Kochtopf erhitzen und die Zwiebeln darin 3 Min. glasig weichdünsten. Die Speckwürferl zu den Zwiebeln Form und weitere 3 Min. rösten, das Paradeismark hinzfügen und alles zusammen wiederholt 5 Min. dünsten. Den Geflügelfond in einem separaten Kochtopf erhitzen.

Die Karottenwürfel zu den Zwiebeln Form, 2 Min. anbraten, mit Zucker überstreuen, mit 2 El Essig löschen und kochen. Die Linsen in ein Sieb gießen und gut abrinnen. Die Linsen in den Kochtopf Form und ein Viertel l Geflügelfond hinzugießen und bei niedriger Hitze ca. 1 Stunde leicht wallen.

Die Erdäpfeln und Butterrübe ausführlich von der Schale befreien, abspülen und in 1 cm große Würfel schneiden. Die Erdapfel- und Steckrübenwürfel nach ungefähr 20 min Garzeit zu den Linsen Form, übrigen Fond nach und nach hinzugießen und fertig gardünsten.

Porree reinigen, in Längsrichtung halbieren, ausführlich abspülen, abtrocknen und kleinwürfelig schneiden. Etwa 5 min vor Garzeitende den Porree zu den Linsen Form. Die Petersilie abspülen, abtrocknen und grob hacken. Die Frankfurter Würstchen diagonal in 1 cm dicke Scheibchen schneiden und zum Erwärmen in den Eintopf legen.

Die übrige kalte Butter kleinwürfelig schneiden. Den Linseneintopf mit Salz, Pfeffer, 2 El Essig und 2 Prisen Zucker nachwürzen. Die kalte Butter untermengen, den Eintopf mit Petersilie verfeinern und zu Tisch bringen.

Unser Tipp: Verwenden Sie einen herrlich würzigen Speck für eine köstliche Note!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Unser Linseneintopf

  1. ewaldi
    ewaldi kommentierte am 12.09.2015 um 06:22 Uhr

    lecker

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche