Ungarns Bouillabaisse: Hal szl‚ - Info

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Info: Die Fischer der Theiss und des Plattensees sein Eigen nennen über ein Rezept, das der südfranzösischen Bouillabaisse in nichts nachsteht, die Fischsuppe hal szl‚. Der feine Wohlgeschmack des Paprikaschote gibt diesem feinen und wohlschmeckenden Gericht, das wegen seiner reichhaltigen Ingredienzien ohne weiteres als Hauptgericht serviert werden kann, seine besondere Note. Das ursprünglich Rezept verlangt lieber viele verschiedene Fische, die es ausserhalb Ungarns nicht gibt, und einen grossen Kessel, der über einer offenen Feuerstelle beheizt wird. Nur danach entsteht nach Überzeugung eines Ungarn eine echte hal szl‚. Nicht-Ungarn und Stadtmenschen verpflichtet sein sich mit weniger Fischvielfalt und der Herdplatte begnügen.

Die Fische reinigen, spülen und in 3cm grosse Würfel kleinschneiden. In einer grossen Reindl die verschiedenen Fischsorten schichten, je individuell durch eine Schicht in Scheibchen geschnittene Zwiebeln; mit einer Schicht Fisch abschliessen. Mit Leitungswasser aufgiessen, so dass das Ganze bedeckt ist, Salz ergänzen und aufwallen lassen.

Die beiden Paprikapulver einstreuen und alles zusammen zirka 60 min durchziehen lassen, hier das Reindl gelegentlich rütteln, aber nicht durchrühren, da die Fischstücke alternativ zerfallen.

Die hal szl‚ auf den Tisch stellen, indem man das Reindl auf den Tisch stellt.

Dazu: Frisches Weissbrot.

Unser Tipp: Kaufen Sie frischen Fisch am Markt oder in einem Fischladen!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Ungarns Bouillabaisse: Hal szl‚ - Info

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche