Ungarisches Krautgericht

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 500 g Sauerkraut
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauch
  • 0.25 Weisskraut
  • 2 EL Schmalz
  • Rindsuppe
  • Lorbeergewürz
  • Paprikapulver (edelsüss)
  • Salz
  • Kümmel
  • Petersilie (gehackt)
  • 1 Ungarische Selchwürstel
  • 300 g Gehacktes
  • Sauerrahm
  • Küchenkräuter (frisch)

Zwiebel und Knoblauch von der Schale befreien, klein schneiden. Weisskraut in Streifchen schneiden. In einem geräumigen Kochtopf Schweineschmalz erhitzen, Zwiebel, Knoblauch und frisches Kraut darin glasig anrösten.

Sauerkraut dazugeben, mit Suppe aufgiessen. Selchwürstel in Stückchen schneiden. Sämtliche Gewürze und die geschnittenen Selchwürstel dazugeben, das Ganze gut mischen. Das Kraut soll mit viel Flüssigkeit gemächlich dahinkochen.

Aus dem Faschierten kleine Fleischbällchen formen und lose in das Kraut legen. Langsam 75-90 Min. leicht wallen. Kraut in Tellern anrichten, mit Sauerrahm und frischen Kräutern garnieren. Dazu reicht man Brot oder Salzkartoffeln.

Unser Tipp: Als Alternative zu frischen Kräutern können Sie auch gefrorene verwenden - auch diese zeichnen sich durch einen frischen Geschmack aus!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Ungarisches Krautgericht

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte