Ungarisches Krautfleisch

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

  • 750 g Sauerkraut
  • 1 Kleine Weisskrautkopf
  • 500 g Faschiertes
  • 1 Eier; nach Geschmack die zweifache Masse
  • 1 Pk. Langkornreis; (Kochbeutel)
  • 1 Paprika
  • 1 Paprika
  • 2 Zwiebel
  • 2 Salz
  • 1 Knoblauchzehen; zerdrückt nach Geschmack die zweifache Masse
  • 150 ml Weisswein
  • 500 ml Sauerrahm
  • Paradeismark
  • 1 Teelöffel Senf
  • Mehl; zum Binden
  • Schweineschmalz
  • Butter
  • Pfeffer
  • Paprika
  • Kümmel
  • Thymian
  • Muskat

Aus dem Eiern, Faschiertes, Langkornreis, gewiegten Zwiebeln und den Gewürzen einen pikanten Fleischteig machen. Vorgerichtete Blätter von einem eingelegten Weisskrautkopf damit befüllen. Fett im Kochtopf erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch darin glasig weichdünsten, eine Lage Sauerkraut, ein klein bisschen gewürfelte Schoten, Kümmel und Pfeffer daraufgeben und die Krautroellchen darübergeben. Daraufhin nochmal eine Lage Sauerkraut usw. Die letzte Schicht soll Sauerkraut sein.

Mit Rindsuppe und ein wenig Wein aufgiessen und zirka 1 bis 1/2 Stunden bei mittlerer Hitze schonend machen. Zum Schluss aus Mehl, Paradeismark, Wein und saurer Schlagobers ein Teigerl machen, vorsichtig unterziehen und noch mal kurz aufwallen lassen. Aufpassen, damit nichts anbrennt.

Zuspeisen: Erdäpfelpüree oder geröstetes Weissbrot.

2:246/1401.62

Tipp: Legen Sie sich eine Reihe an hochwertigen Gewürzen an - es zahlt sich aus!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Ungarisches Krautfleisch

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche