Ungarischer Salamistrudel

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 250 g Mehl
  • 0.5 Tasse Wasser (lauwarm)
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • 1 EL Butter

Füllung:

  • 2 Paprikas
  • 1 Paprika
  • 2 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Schmalz
  • 200 g Sauerkraut
  • Salz
  • Pfeffer
  • Paprikapulver
  • Mehl (zum Bestäuben)
  • 250 g Salami
  • Butter (flüssig, zum Bestreichen)

Wasser, Ei, Mehl, Salz und flüssige Butter zu einem geschmeidigen Teig zusammenkneten und bei geschlossenem Deckel bei Zimmertemperatur 1 Stunde ruhen. In der Zwischenzeit Paprikas reinigen, abspülen und in zarte Streifen schneiden. Zwiebeln und Knoblauch häuten. Zwiebeln kleinhacken, Knoblauchzehe zerdrücken. Schmalz in einer Bratpfanne erhitzen und Paprikastreifen, Zwiebeln und Sauerkraut zirka 10 Min. darin weichdünsten, mit Gewürzen pikant nachwürzen, dann ein klein bisschen auskühlen. Ein Küchentuch auslegen, mit Mehl bestäuben, den Teig darauf gleichmässig auswalken und mit Salamischeiben belegen. Übrige Ingredienzien auf dem Teig gleichmäßig verteilen und vorsichtig mittelsdes Küchentuchs zusammenrollen. Den Strudel auf ein gefettetes Blech legen und rundum mit Butter bestreichen.

Im aufgeheizten Backrohr (220 °C ) etwa 35 min goldbraun backen.

Tipp: Kochen Sie nur mit hochwertigen Gewürzen - sie sind das Um und Auf in einem guten Gericht!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Ungarischer Salamistrudel

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche