Überbackener Chicorée mit Gemüse

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 4 Stauden Chicorée
  • 2000 ml Wasser (gesalzen)
  • 1 Zitrone (Saft)
  • 1 Teelöffel Zucker
  • 2 lg Rüebli
  • 3 Zweig Staudensellerie
  • 1 md Zwiebel
  • 1 EL Butter
  • 50 ml Noilly Prat
  • 100 ml Gemüsebouillon
  • Salz
  • Pfeffer
  • 4 EL Parmesan; Masse anpassen gerieben oder evtl. Sbrinz
  • Butterflöckchen

Wenn nötig unschöne Chicoréeblätter ablösen und die Stauden in Längsrichtung halbieren. Einen Teil des Blattstrunks weggeben, die Blätter sollen jedoch noch zusammenhalten.

In einer großen Bratpfanne Zucker, Salzwasser, Saft einer Zitrone und Chicoréehälften zum Kochen bringen und das Gemüse bei geschlossenem Deckel etwa zehn Min. knapp weich dünsten. Sorgfältig herausheben, sehr gut abrinnen und in eine gebutterte Auflaufform Form.

Während der Chicorée kocht, die Rüebli von der Schale befreien und den Stangensellerie sorgfältig putzen, Stangenenden wegschneiden. Beide Gemüse in kleinste Würfelchen schneiden. Die Zwiebel von der Schale befreien und klein hacken. Alles in der warmen Butter derweil drei bis vier Min. andünsten. Jetzt Noilly Prat und Suppe hinzugießen und weitere fünf Min. offen leicht kochen.

Das Gemüse mitsamt Jus über die Chicoréehälften gleichmäßig verteilen. Den Käse darüber streuen und alles zusammen grosszügig mit Butterflöckchen belegen.

Den Chicorée im auf 180 °C aufgeheizten Herd auf der zweiten Schiene von unten etwa zwanzig Min. überbacken. Mit einem blanchierten Stangensellerieblatt garnieren.

Tipp & Tricks - Staudensellerie Im Unterschied zu seinem engen Verwandten, dem Knollensellerie, treibt der Staudensellerie nicht Knollen, abgesehen davon sind ebenfalls seine bitteren Wurzeln ungiessbar. Die fleischig-gerippten Stangen mit ihren aromatischen Blättchen an der Spitze schmecken hingegen feinwürzig, die gelblichen gemäßigter als die grünen. Staudensellerie ist ein pflegeleichtes Gemüse: Man schneidet die Stangen von dem Wurzelansatz und zieht vielleicht harte Fäden der Länge nach ab, dann schneidet man ihn jeweils nach Verwendung in Stückchen oder Scheiben. Im Gemüsefach des Kühlschranks hält sich das Gemüse problemlos eine gute Woche frisch. Sellerieblätter kann man wie Küchenkräuter einfrieren und später für Blattsalate, Suppen und Saucen verwenden.

Unser Tipp: Als Alternative zu frischen Kräutern können Sie auch gefrorene verwenden - auch diese zeichnen sich durch einen frischen Geschmack aus!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Überbackener Chicorée mit Gemüse

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche