Überbackene Weisskohlsuppe

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 250 g Weisskabis
  • 2 Zwiebel
  • 1 EL Öl
  • 1000 ml Gemüsebouillon
  • 1 EL Kümmel oder

1 Teel. Kümmel gemahlen (am besten frisch) 3 Essl. Weisswein Pfeffer 4 Scheibchen Roggenbrot 10 Gramm Butter 100 Gramm Appenzeller Greyezer oder evtl. Käse ================================ Ref ================================

von R.Gagnaux Den Kabis von Stiel und breiten Rippen befreien und in kleine Streifchen schneiden bzw. hobeln. Die Zwiebeln halbieren und der Länge nach in Streifchen schneiten.

Das Öl nicht zu stark erhitzen. Die Gemüsestreifen darin gut durchdünsten. Mit der Suppe löschen und den Kümmel beifügen.

Die Suppe 10-15 Min. leicht wallen. Mit Weisswein und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken.

Unterdessen die Brotscheiben in Butter anrösten. In Dreiecke schneiden. Den Käse durch die Röstiraffel raspeln.

Die Suppe in ofenfeste Suppentöpfchen befüllen und das Brot darauf legen. Den Käse darüber gleichmäßig verteilen. In der oberen Hälfte in den 220 Grad heissen Herd schieben und den Käse zerrinnen lassen.

Kabis leichter verdaulich: Kabis bläht weniger, wenn man ihn am Anfang in kochend heissem Wasser blanchiert, bevor man ihn zum Gericht verarbeitet.

Das Wasser giesst man ab, es soll nicht wiederverwendet werden.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Überbackene Weisskohlsuppe

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche