Überbackene Topfenpalatschinken

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Für den Teig:

  • 250 g Topfen (40%)
  • 250 g Mehl
  • 1/4 l Milch
  • 4 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 1/4 l Mineralwasser
  • 1 TL Orangenschale (gerieben und 1 TL geriebene Zitronenschale )
  • Butterschmalz (zum Rausbacken)

Für die Füllung:

  • 250 g Topfen (20 %)
  • 2 Eier
  • 1 Schuss Schlagobers
  • 125 g Rumrosinen (eingeweicht)
  • 2 Pkg. Vanillezucker
  • 50 g Staubzucker
  • 50 g Butter (weich)

Für den Überguss :

  • 125 ml Milch
  • 125 ml Schlagobers
  • 4 Eier
  • 1 EL Honig
Sponsored by Topfen  Viel Geschmack. Natürlich Leicht.

Für die Überbackene Topfenpalatschinken zuerst die Dotter mit Milch und Mineralwasser verquirlen, den glatt gerührten Topfen mit Salz und den Orangen- sowie Zitronenzesten einrühren und danach das Mehl einsieben. Den steifgeschlagenen Schnee vorsichtig in den Teig unterheben. Nun in einer heißen Pfanne die Palatschinken herausbacken.

Für die Topfenpalatschinken Füllung:

Topfen mit Eiern, Obers, Zucker, Butter und Vanillezucker glatt rühren und die Rumrosinen unterziehen. Die Palatschinken mit der Topfenmasse bestreichen, zusammenrollen und in eine ausgefettete Form setzen. Milch, Obers, Eier und Honig gut versprudeln über die Palatschinken gießen und im vorgeheizten Backrohr mit 170° C 10–15 Minuten backen.

Tipp

Dieses Topfenpalatschinken Rezept ist ein echter Klassiker. Für weitere traditionelle, österreichische Rezepte gehen Sie auf unsere "Die besten österreichischen Rezepte"Themenwelt.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
3 4 0

Kommentare37

Überbackene Topfenpalatschinken

  1. rickerl
    rickerl kommentierte am 05.12.2015 um 21:45 Uhr

    Lecker

    Antworten
  2. melos
    melos kommentierte am 31.10.2015 um 15:32 Uhr

    gut

    Antworten
  3. alex64
    alex64 kommentierte am 28.10.2015 um 20:07 Uhr

    Lecker!

    Antworten
  4. linolique
    linolique kommentierte am 18.10.2015 um 16:50 Uhr

    Hab die Rosinen durch getrocknete Aroniabeeren ersetzt und in Amaretto einweichen lassen. Schmeckt auch!

    Antworten
    • rickerl
      rickerl kommentierte am 09.02.2016 um 07:11 Uhr

      Das ist eine super idee!bin eh nicht so der rosinenfan...

      Antworten
  5. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche