Überbackene Sellerierösti mit verlorenem Ei

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 500 g Erdäpfeln (mehligkochend)
  • 500 g Kleine Knollensellerie
  • Salz
  • 4 EL Butterschmalz
  • 125 g Raclettekäse
  • 2000 ml Wasser
  • 100 ml Essig
  • 4 Möglichst frische Eier

Erdäpfeln und Sellerie abspülen. Ungeschält in Wasser weich machen; sie sollen jedoch nicht verkochen, sondern in der Mitte noch ein klein bisschen fest sein. Vollständig abkühlen.

Erdäpfeln und Sellerie von der Schale befreien beziehungsweise rüsten (küchenfertig vorbereiten, z. B. schälen, holzige Teile und Schmutz entfernen). An der Röstiraffel raspeln, vermengen und leicht mit Salz würzen. Die Hälfte vom Butterschmalz in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Die Erdapfel-Sellerie-Mischung einfüllen. Unter gelegentlichem Wenden goldbraun rösten, dabei nach und nach das restliche Buttterschmalz hinzfügen.

Den Raclettekäse in Scheibchen schneiden. Die fertige Sellerierösti damit belegen. Sofort in der Mitte des auf 180 °C aufgeheizten Ofens derweil 8 bis 10 Min. überbacken.

In der Zwischenzeit Wasser und Essig in einer weiten Bratpfanne aufwallen lassen. Jeweils ein Ei in ein Häferl schlagen und dieses von dort aus sorgfaltig in das leicht siedende Wasser gleiten. Mit einem Kellenstiel direkt über dem Ei kleine kreisende Sprudel verursachen, so dass sich das Eiklar rasch um die Eidotter legt. Das Ei derweil 3 bis 4 min gar ziehen; das Eiklar soll fest, die Eidotter jedoch noch knapp flüssig sein. Mit einer Schaumkelle herausheben und warm halten, bis alle Eier pochiert sind. Auf der Sellerierösti anrichten.

Tipp: Statt Butterschmalz können Sie in den meisten Fällen auch Butter verwenden.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Überbackene Sellerierösti mit verlorenem Ei

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche