Überbackene Schollenfilets

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Für 4 Personen:

  • 8 Schollenfilets (ca. 800g)
  • 2 EL Zitronen (Saft)
  • Pfeffer
  • 250 g Paradeiser
  • 20 g Semmelbrösel
  • 100 g Gouda (mittelalt)
  • 2 Scheiben Toastbrot
  • 30 g Butter (oder Margarine)
  • 1000 g Wurzelspinat
  • (oder ersatzweise 750 g Blattspinat)
  • 1 Zwiebel
  • Salz
  • Muskat
  • 100 g Mehl

Schollenfilets abspülen, abtrocknen und mit Saft einer Zitrone beträufeln. Pfeffern.

Paradeiser häuten, vierteln, entkernen und in Streifchen schneiden. Semmelbrösel zufügen. Käse raspeln. Toastbrot fein würfeln und in 10 g Leichtbutter beziehungsweise Butter anrösten. Mit dem Käse vermengen.

Wurzelspinat reinigen und abspülen. Zwiebel abziehen, würfeln, in restlicher Leichtbutter bzw. Butter andünsten. Spinat dazugeben und in etwa 3 Min. weichdünsten. Mit Salz, Pfeffer und einer Prise Muskatnuss abschmecken.

Spinat und Paradeiser in eine Gratinform Form. Schollenfilets mit Salz würzen, je zusammenschlagen und in Mehl auf die andere Seite drehen. Auf das Gemüse legen. Mit Käse-Brot-Gemisch überstreuen. Im Backrohr bei 220 °C ungefähr 20 Min. backen.

Beim Wurzelspinat den Ansatz und vielleicht die dicken Stiele der Blätter mit einem Küchenmesser klein schneiden. Der Spinat ist meisten sehr sandig und muss darum außergewöhnlich ausführlich gewaschen werden. Dafür den Wurzelspinat in eine große Backschüssel mit kaltem Wasser Form und mit den Händen ein paarmal hin und her schwenken. Anschliessend den Spinat auf einem Durchschlag abrinnen.

Apropos: Spinat beinhaltet sehr viel Vitamin C. Schon mit 150 g kann man seinen tägliche Bedarf decken.

Tipp: Wussten Sie, dass eine Schale Spinat ca. 50 Prozent des Magnesiumbedarfs deckt?

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Überbackene Schollenfilets

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche