Türkischer Honig, Teil 1

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

  • 300 g Fester Bienenhonig
  • 300 g Zucker
  • 200 g Wasser
  • 10 g Kakaobutter
  • 3 Eiklar (ca. 80 - 100 g) mit
  • 10 g Zucker (ca. 1 El)
  • 150 g Mandelkerne (halbiert)
  • Haselnüsse (geröstet)
  • Kandierte, gewürfelte Früchte
  • Pistazien

Variation:

  • Sonnenblumenkerne
  • Kürbiskerne
  • Sesamsamen
  • Haferflocken

Zur Herstellung der Menge müssen zu Beginn die kandierten Früchte kleingeschnitten werden und die Nüsse vorbereitet werden. Darauf den Honig erwärmen, bis er kocht. Es muss unbedingt fester Honig sein, sonst wird die Menge zu weich. Ein Topf und eine Metallschüssel ergeben das Wasserbad. Nehmen Sie die Backschüssel zu Beginn noch aus dem Wasserbad und Form das Eiklar mit dem Zucker hinein. Es wird mit dem Quirl leicht aufgeschlagen. Inzwischen werden in einem anderen Topf Zucker und Wasser bis 140 Grad gekocht. Beachten Sie dabei unbedingt die Grundregeln des Zucker- kochens. Kurz bevor die Endtemperatur erreicht ist, stellen sie schon die Backschüssel mit dem Eiklar in das kochende Wasserbad. Bei 140 Grad müssen Sie auf der Stelle die Zuckerlösung von der Herdplatte ziehen und unter starkem Rühren mit dem Quirl in das Eiklar gieben. Achten Sie darauf, dass keine Schnee- kluempchen entstehen. Sollte der Zucker zu Beginn hart werden, so löst er sich im heissen Wasserbad nochmal auf. Darauf schütten Sie den fest kochenden Honig dazu und aufschlagen die Menge ca 20 Min. geduldig weiter. Sie merken, wie sie immer fester wird und sich von der Schüsselwand löst. Zum Schluss werden die Kakaobutter sowie die Früchte und Nüsse untergerührt. Darauf legen sie auf ein gefettetes Pergamtenpapier einen Rahmen aus Vierkant- hoelzern, in den Sie die heisse Menge schütten. So wird sie schön gleichmässig. Sie können die Menge genauso auf Backoblaten gießen. Sobald der Türkische Honig abgekühlt ist, wird er geschnitten und noch vielleicht in aufgelöste Kakaobutter getaucht, damit er kein Wasser zieht und weich ist. Beim Kochen arbeiten Sie am besten zu zweit.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Türkischer Honig, Teil 1

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte