Tsinan-Rotgekochtes Hühnchen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1 Hendl, junges, in etwa 1000 bis 1200 Gramm
  • 3 Scheiben Ingwer (Wurzel)
  • 6 Jungzwiebel
  • 1 Teelöffel Zucker
  • 0.5 Teelöffel Salz
  • 3 EL Sojasauce
  • 1 EL Sherry
  • 0.5 Teelöffel Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 0.125 Teelöffel Fünfgewürz (Pulver)
  • Öl (zum Ausbacken)

Dieses Gericht stammt aus Tsinan in der Provinz Schangtung. Normalerweise dämpft, köchelt oder schmort man ein Hühnchen erst, bevor man es kross ausbäckt. Bei diesem Gericht wird es interessanterweise umgekehrt gemacht: zu Beginn wird fritiert und dann gedämpft.

Ingwer und Frühlingszwiebeln so fein wie nur möglich hacken und mit Salz, Zucker, Sojasauce, Sherry, Pfeffer und Fünf-Gewürz- Pulver durchrühren. Das Hühnchen mit dieser Mischung innen und aussen einreiben und 2 Stunden in einer Backschüssel einmarinieren. Darauf noch mal ausführlich mit der herabgetropften Marinade einreiben und weitere 2 Stunden durchziehen.

Sobald die Marinade auf der Hühnerhaut angetrocknet ist, das Hendl in einen Drahtkorb setzen und 8 bis 10 min in heissem Öl in Öl herausbacken, bis es goldbraun ist. Abtropfen und die übrige Marinade in den Bauch tröpfeln. Das Hühnchen in eine feuerfeste Form Form und etwa 40 min in Dampf gardünsten, bis das Fleisch zart ist.

Das Hendl unzerteilt auftragen. Es sollte so zart und weich sein, dass man es mit den Essstäbchen auseinandernehmen kann. Dazu gekochten Langkornreis und verschiedene Dips anbieten.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 1

Kommentare0

Tsinan-Rotgekochtes Hühnchen

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche