Truthahnragout marokkanischer Art

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1000 g Truthahnschenkel
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Grosse Zwiebel feingehackt
  • 2 Knoblauchzehen (durchgepresst)
  • 0.5 EL Majoran gehackt
  • 0.5 EL Thymian (gehackt)
  • 1.5 EL Tomatenpüree
  • 1 Lorbeergewürz (klein)
  • 100 ml Rotwein (*)
  • 400 ml Hühnersuppe
  • 100 ml Rahm
  • 2 Paradeiser (geschält)
  • Salz
  • Pfeffer

Garnitur:

  • 500 g Zucchetti
  • 2 EL Olivenöl
  • 12 Datteln (frisch)
  • 1 EL Butter
  • Salz
  • Pfeffer

Das Truthahnfleisch von den Knochen lösen und ungefähr 2 1/2 Zentimeter große Würfel schneiden, mit Salz würzen und mit Pfeffer würzen. Im heissen Olivenöl goldbraun anbraten. Die Zwiebeln, den Knoblauch, den Majoran und den Thymian hinzufügen. Kurz mitdünsten, dann das Tomatenpüree und das Lorbeergewürz hinzufügen. Gut vermengen und mitanziehen. Mehrmals mit dem Wein löschen, mit der Suppe auffüllen und bei geschlossenem Deckel ungefähr dreissig min bei kleiner Temperatur dünsten.

In der Zwischenzeit die Zucchini ungeschält in mitteldicke Stäbchen schneiden. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Die Zucchini so weichdünsten, dass keine Flüssigkeit austritt, was mit mehr Temperatur verhindert werden kann. Die Zucchetti dürfen leicht anbraten und werden mit Salz und Pfeffer gewürzt.

Die Datteln der Länge nach halbieren und die Steine entfernen. Die Datteln dann in der Butter rasch anbraten, wobei sie ein klein bisschen karamelisieren sollen.

Das Truthahnragout aus dem Schmortopf nehmen und warm halten. Die Sauce kochen, das Lorbeergewürz entfernen und die Sauce mit dem Rahm verfeinern. Die Paradeiser halbieren, entkernen und würfeln. Diese zur Sauce Form und mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken. Das Fleisch in der Sauce erwärmen.

Das Ragout in einer warmen Backschüssel anrichten, die Zucchetti sowie die Datteln darüber gleichmäßig verteilen und heiß zu Tisch bringen.

Zuspeise: Trockenreis

Unser Tipp: Verwenden Sie lieblichen Rotwein für eine süßliche Note und eher trockenen Wein für geschmacksintensive, pikante Speisen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Truthahnragout marokkanischer Art

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche