Trote alla rustica - Forellen in pikanter Sauce

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 4 Küchenfertige Forellen (circa 800g)
  • 1 Zwiebel
  • 2 Karotten
  • 1 Stangenzeller
  • 1 Bund Petersilie
  • 250 g Paradeiser (aus der Dose)
  • 50 g Butter
  • 1 EL Olivenöl
  • 6 EL Weisswein (trocken)
  • 1 EL Kapern
  • Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 1 Lorbeergewürz

1. Die Fische vorsichtig innen und aussen unter fliessendem Wasser spülen und abtrocknen.

2. Die Zwiebel von der Schale befreien. Die Karotten abspülen und von der Schale befreien bzw. schaben. Die Selleriestange reinigen, vielleicht die Fäden abziehen, abspülen und abtrocknen. Die Petersilie abspülen und trockenschwenken. Das gesamte Gemüse mit der Petersilie gemeinsam klein hacken.

3. Die Paradeiser in einem Sieb abrinnen, dann durch das Sieb passieren.

4. In einer flachen Reindl (sie muss so groß sein, dass die Forellen darin aneinander Platz haben) 40 g Butter und das Öl erhitzen. Das kleingehackte Gemüse und die Petersilie darin bei mittlerer Hitze ungefähr 10 Min. unter durchgehendem Rühren rösten.

5. Die Forellen aneinander in das Reindl legen und mit dem Wein begiessen. Diesen bei starker Temperatur im offenen Kochtopf zirka zur Hälfte eindampfen. Zwischendurch die Forellen immer noch mal damit beträufeln.

6. Die Kapern kleinhacken. Die Fische mit Salz und Pfeffer würzen. Das Lorbeergewürz, die Kapern und die passierten Paradeiser in das Reindl Form. Die Fische bei geschlossenem Deckel bei schwacher Temperatur 15-20 Min. gardünsten, dabei ab und zu mit der Sauce begiessen.

7. Die Fische aus das Reindl heben, auf einer aufgeheizten tiefen Platte warm halten.

8. Die übrige Butter unter die Sauce rühren. Jetzt die Sauce durch ein Sieb passieren, kurz erhitzen und mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken. Sollte sie zu flüssig sein, bei starker Temperatur ein kleines bisschen kochen. Zum Schluss über die Fische gießen.

Trotelle alla menta Statt der Petersilie jeweils 1 EL feingehackte Basilikum- und Pfefferminzblättchen nehmen. Die Hälfte davon in der Sauce mitköcheln.

Den Rest und 1 EL Butter unmittelbar vor dem Servieren unter die Sauce rühren. Diese Variante ohne Kapern und Lorbeergewürz kochen.

Tip! Am besten schmecken die Trote alla rustica mit frischem Baguette. Brechen Sie es in grobe Stückchen, um die köstliche Sauce damit aufzutunken. Kartoffelfans können aber auch Butterkartöffelchen dazu zu Tisch bringen. Greifen sie für dieses Rezept ruhig auf tiefgekühlte Forellen zurück. Durch das relativ lange Köcheln bei schwacher Temperatur bekommt das Fischfleisch ein feines Aroma.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Trote alla rustica - Forellen in pikanter Sauce

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche