Tropische Obsttorte

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 8

Tortenteig:

  • 190 g Mehl
  • 0.5 Teelöffel Salz
  • 100 g Butter; in kleinen Flöckchen
  • 2 EL geeistem Wasser; anpassen, u.U. bis zur dreifachen Masse

Tortencreme:

  • 3 Eidotter
  • 80 g Zucker
  • 0.5 Teelöffel Vanilleextrakt
  • 1 EL Mehl
  • 1 EL Stärkemehl
  • 225 ml Milch
  • 1 EL Frischer Ingwer; püriert

Karamelsirup:

  • Frisches Obst zum Verzieren
  • 0.5 Tasse Aprikosenkonfitüre
  • 1 EL Cognac

K.-H. Boller: Auch diese, zugegebenermassen ein klein bisschen aufwendige Köstlichkeit, passt wunderbar als Dessert zu einem asiatischen Gericht. Alle Schichten dieser köstlichen Torte kommen bei jedem Bissen zur Geltung: die Lage aus frischen Früchten, die leichte nach Ingwer duftende Konditorcreme und der körnige, karamelisierte Zucker auf dem lockeren Blätterteig. Konfektioniert diese Torte ruhig Stunden im voraus und lasst sie ausserhalb des Kühlschranks stehen, damit der Teig nicht schwammig wird.

Den Teigzubereiten: Mehl, Salz und Butter in das Mischgefaess eines Handrührers mit Metallmesser befüllen und 45 Min. lang in das Tiefkühlfach stellen. Die eiskalte Mischung im Handrührer zu grobmehliger Konsistenz aufschlagen. Ein kleines bisschen kaltes Wasser zugiessen und das Gerät ein weiteres Mal anlaufen, bis der Teig, wenn man ihn zwischen den Fingern presst, zusammenhält. Auf eine Plastikfolie legen, zu einer Scheibe durchkneten, in die Folie einwickeln und eine Stunde im Kühlschrank.

Die Konditorcreme kochen: Die Dotter mit dem Zucker verquirlen, bis sie blassgelb sind. Danach das Mehl, das Stärkemehl und die Vanille mit verquirlen. Die Milch in einem Kochtopf erhitzen, bis an den Rändern Blasen aufsteigen. Die heisse Milch in die Eigelbmischung untermengen, diese in den Kochtopf zurückgiessen und in etwa zwei min unter durchgehendem Schlagen mit dem Quirl bei mittelhoher Temperatur sehr dick werden. Die Krem in eine geeignete Schüssel umfüllen und die Hälfte des Ingwerpürees untermengen. Mindestens eine Stunde im Kühlschrank behalten.

Das Backrohr auf 190 Grad vorwärmen. Den Teig auf einer bemehlten Fläche zu einer 1/2 cm dünnen, rechteckigen Platte von 15x45cm auswalken. (Wenn Sie der Nudelwalker dabei über zwei dünne und lange, 1/2 cm dicke, rechts und links angelegte Holzstreifen laufen, wird der Teig formbar und am Ende gleichmässig hoch sein.)

Die Teigplatte auf ein mit Pergamtenpapier belegtes Ofenblech ohne hochstehende Kanten legen. Die Ränder des Teigs zurechtstutzen. Von allen vier Seiten der Teigplatte einen gut einen Zentimeter breiten Streifchen sauber abtrennen. Die Randpartien der Teigplatte mit Wasser benetzen und die Streifchen, an den Enden auf das richtige Mass verkürzt, wie eine Bregrenzungsmauer auf die Plattenraender setzen (sie werden später die aufgestrichene Krem zu halten haben). Die Teigstreifen leicht mit den Fingern an die Platte glatt drücken und die Fugen zusammenkneten.

Den Boden mit einer Gabel einstechen. Die Teigplatte mit Aluminiumfolie bedecken und dies mit Bohnen oder Backgewichten beschweren. Im Herd backen, bis die Ränder nach ca. 15 min goldgelb werden. Die Folie entfernen und weitere 15 min (oder länger) backen, bis der Teig rundherum goldbraun geworden ist.

Sobald der Tortenboden auf Raumtemperatur ausgekühlt ist, den Sirup kochen. Dazu Zucker und Wasser in einem kleinen Töpfchen über mittelhoher Flamme unter Rühren zu einer dunkel goldgelben Menge verkochen, ungefähr 5 min. Sofort auf die Teigplatte gießen und mit einem geölten Spatel zu einer dünnen Karamelschicht verstreichen. Sobald die Streichmasse ausgekühlt ist, den Tortenboden auf eine rechteckige Tortenplatte setzen.

Belegen der Torte: Die Konditorcreme innerhalb der Randeinfassung gleichmässig verstreichen. Mit frischem Obst belegen. Die Aprikosenmarmelade leicht zum Kochen bringen, dann durch ein Sieb passieren. Den Cognac und das übrige Ingwerpüree zufügen. Das Obst ausgiebig mit der Aromamasse überziehen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Tropische Obsttorte

  1. BiPe
    BiPe kommentierte am 03.11.2016 um 09:09 Uhr

    Der erste Satz in der Zubereitung irritiert etwas. Hier werden die Bohnen für das Blindbacken verwendet. ;-)

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche