Trockenes rotes Hummercurry - chuu chii haenggung mangkorn

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 1 Lebender Hummer - zirka 1 kg
  • Öl (zum Frittieren)
  • 1 lg Prise weisser Zucker
  • 2 EL Fischsauce
  • 125 ml klare Suppe (oder Wasser)
  • 5 Kaffirlimettenblätter; fein zerschnitten
  • 1 Koriander (Blätter)

Paste:

  • 10 Getrocknete lange rote Chilis; entkernt, eingeweicht und abgetropft
  • 1 lg Salz
  • 1.5 EL Galgant
  • 3 EL Zitronengras
  • 2 Teelöffel Kaffirlimettenschale; fein gehackt
  • 1 EL Korianderwurzel; geputzt und gehackt
  • 1 EL Schalotte
  • 2 EL Knoblauch (gehackt)
  • 2 Teelöffel Garnelenpaste (gapi)

I N F O Diese Art Curry wird vor allem bei Meeresfrüchten verwendet: Krebsschwänze, Fisch, Kammmuscheln sind ideal - selbstverständlich ist ihre Garzeit kürzer als die eines Hummers. Die Frutti di Mare werden jedenfalls angebraten und zur Seite gestellt, derweil das Curry zubereitet und gewürzt wird. Es ist ein recht trockenes, öliges Curry, den berühmten roten Currys sehr ähnlich. Der Unterschied liegt darin, dass anstelle von Kokoscreme Öl zum Braten verwendet wird. Durch Angiessen von Wasser oder klare Suppe kann aus diesem trockenen Curry ein flüssigeres gemacht werden.

Z U B E R E I T U N G Zunächst die Paste kochen.

Hummer vorsichtig abspülen und möglichst schmerzlos töten. Flüssigkeit, Corail, Halbieren bzw. Rogen aufheben. Mit einem kleinen Schälmesser das Fleisch von der Karkasse hebeln, damit es sich nach der Vorbereitung leicht herauslösen lässt.

Öl in einem schweren Wok erhitzen. Wenn es heiß ist, Hummer mit der Fleischseite nach unten einfüllen. Auf mittlerer Hitze herunterschalten und den Hummer nach 2 min drehen. Wenn er gerade gar ist, herausnehmen und an einem warmen Ort ruhen.

Öl bis auf 5 El abschütten. 3 El Paste zufügen und 5 min über mittlerer Hitze rösten, bis sie duftet. Mit Zucker und Fischsauce würzen. Weiter rösten, bis sie ziemlich ölig ist, und mit aufgehobener Flüssigkeit, Rogen bzw. Corail von dem Hummer und Wasser bzw. klare Suppe befeuchten. Abschmecken: Es sollte salzig, scharf, schwer und leicht süß sein. Hummer abrinnen und auf eine Platte legen. Mit dem Curry überdecken und mit Limettenblättern und Koriandergrün garnieren.

Als Zuspeisen:

- eingelegter Knoblauch und eingelegter Ingwer

- eingelegte rote Schalotten

- gepökeltes Rindfleisch, frittiert

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 1 0

Kommentare0

Trockenes rotes Hummercurry - chuu chii haenggung mangkorn

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche