Trifle mit Matcha-Schlagobers und Maroni

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 2

Maroni Creme:

  • 50 g Maronicreme (fertig)
  • 50 g Maronipüree
  • 20 g Butter (zimmerwarm)
  • 1,5 EL Alkohol (Ihrer Wahl)

Matcha Schlagobers:

  • 150 ml Schlagobers (eisgekühlt)
  • 1/2 TL Vanilleextrakt
  • 1 TL Matcha Teepulver
  • 40 g Mascarpone
  • 1 EL Puderzucker (gesiebt)

Fertig gekauft:

  • 2 Stk. Baisers (je 15 g)

Für Trifle mit Matcha-Schlagobers und Maroni in einer Schüssel Maronicreme und -püree mit weicher Butter und Alkohol nach Wahl glatt rühren. Fertige Mischung in einen Spritzbeutel mit sternförmiger Tülle füllen und mindestens eine Stunde lang in den Kühlschrank stellen.

Schlagobers mit Vanilleextrakt steif schlagen, dann Teepulver und Mascarpone, zum Schluss Puderzucker unterrühren.

Baisers in grobe Stücke brechen. Dessertgläser zu nächst mit je zwei Esslöffeln Maronincreme füllen, darauf eine Schicht Baisers und eine Schicht Matcha-Sahne geben. Jeweils eine zweite Schicht Baisers und Matcha-Sahne darauf verteilen und abschließend mit Maronicreme garnieren.

 

Bild und Rezept mit freundlicher Genehmigung des Hädecke Verlages entnommen aus: „Matcha – der grüne Genuss“ von Lene Knudsen, ISBN 978-3-7750-0685-9, Hädecke Verlag

Foto © David Japy aus „Matcha“ von Lene Knudsen, Hachette Livre-Marabout / Hädecke

Tipp

Hochwertiger Vanilleextrakt wird aus echter Vanille hergestellt. Je nach Qualität ersetzt 1 TL Vanilleextrakt das Mark einer Vanillestange.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
6 7 0

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare37

Trifle mit Matcha-Schlagobers und Maroni

  1. Cecilia
    Cecilia kommentierte am 20.03.2016 um 11:25 Uhr

    Trifle ist sehr beliebt in England, aber selbst gemacht ist es viel besser als gekauft! Dauert zwar ein bisschen, aber das ist dieses Rezept mit Sicherheit wert!

    Antworten
  2. maggi
    maggi kommentierte am 04.01.2016 um 01:53 Uhr

    sehr gut!

    Antworten
  3. yoyama
    yoyama kommentierte am 27.12.2015 um 16:47 Uhr

    gefällt mir

    Antworten
  4. Ashibarei
    Ashibarei kommentierte am 27.12.2015 um 10:21 Uhr

    lecker mit Maronen

    Antworten
  5. Lukuli
    Lukuli kommentierte am 15.10.2015 um 13:04 Uhr

    interessantes Rezept

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche