Trauben- oder Marillenstrudel

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • Strudelteig (oder fertige Strudelblätter)
  • 500 g Trauben (halbiert und entkernt, oder Marillen, geviertelt)
  • 50 g Nüsse (gerieben)
  • 2 Eiklar
  • Salz
  • etwas Zucker
  • 1 Eidotter (zum Bestreichen)
  • Butter (zum Bestreichen)
  • Staubzucker (zum Bestreuen)

Für die Fülle das Eiklar mit etwas Salz und Zucker steif schlagen. Nüsse unterheben. Den vorbereiteten Strudelteig auf einem bemehlten Tuch dünn ausziehen oder Teigblätter auf leicht befeuchtetem Tuch aufbreiten. Eine Hälfte mit der Nussmasse bestreichen, Trauben oder Marillen darauf verteilen und den Strudel mit Hilfe des Tuches einrollen. Enden verschließen und auf ein befettetes Backblech heben. Eidotter mit etwas Wasser vermengen und Strudel damit bestreichen. Im 200 °C heißen Rohr ca. 20-25 Minuten goldgelb backen. Noch heiß mit Staubzucker bestreuen. Kurz überkühlen lassen und noch lauwarm servieren.

Tipp

VARIATIONEN
Eines der höchsten Festtagsgebäcke der östlichen Steiermark war einst der so genannte Weinbeerlstrudl, der zwar nach diesem Rezept, aber mit getrockneten Weinbeerln (Rosinen) und viel Rahm und Topfen zubereitet wurde.
Eine besonders schmackhafte Variation ergibt sich, wenn man den Strudel zuerst mit einer Topfenfülle (Topfen, Eier, Zucker, Rum, Rosinen) dünn, dann mit der Eiweiß-Nussmasse bestreicht, darüber Beeren und Früchte gibt und den Strudel wie beschrieben einrollt und bäckt.
Die ursprünglich nur in der Ost- und Süd-Oststeiermark beheimateten Strudel verbreiteten sich nach der Einführung des Sparherdes über die gesamte Steiermark und werden dort u. a. mit Kraut, Rüben, Topfen, Rahm, Beeren, Obst, neuerdings auch mit Erdäpfeln und Kürbis gefüllt.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
2 2 0

Kommentare10

Trauben- oder Marillenstrudel

  1. zuckersüß
    zuckersüß kommentierte am 10.12.2015 um 20:26 Uhr

    Darauf freue ich mich

    Antworten
  2. elisabetherhart
    elisabetherhart kommentierte am 28.11.2015 um 19:42 Uhr

    gut

    Antworten
  3. hm 1
    hm 1 kommentierte am 12.07.2015 um 15:23 Uhr

    Sehr gut

    Antworten
  4. klaus1958
    klaus1958 kommentierte am 07.06.2015 um 21:02 Uhr

    lecker

    Antworten
  5. GFB
    GFB kommentierte am 24.03.2015 um 16:35 Uhr

    Super Rezept.

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche