Tramezzini mit gebratener Entenleber und Feigenconfit

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Für das Feigenconfit:

  • 1 EL Senfkörner
  • 500 ml Apfelsaft
  • 500 g Feigen
  • 100 ml Madeira
  • 100 ml Portwein
  • 500 g Gelierzucker (1:1)
  • 1 Zitrone
  • 1 Teelöffel Senfpulver
  • 1 Teelöffel Senf
  • 2 Thymian
  • Meersalz
  • Peperoncini
  • Szechuanpfeffer
  • 250 g Entenleber
  • 12 Brioche
  • 6 Radicchio
  • 2 EL Butter
  • 1 Rosmarin
  • 1 Thymian
  • Meersalz
  • Pfeffer

Für das Feigenconfit Die Senfkörner eine Nacht lang im kalten Apfelsaft einweichen. Den Portwein und Madeira reduzieren.

Die Feigen von der Schale befreien und in Würfel schneiden. Die Zitrone ausdrücken.

Alle Ingredienzien in einen Kochtopf Form und unter durchgehendem Rühren aufwallen lassen. Nochmals mit den Gewürzen nachschmecken. Leicht abkühlen.

Für die Entenlebertramezzini Die Briochescheiben toasten, noch warm die Ränder klein schneiden und die Scheibchen quer halbieren. Den Brioche warm halten. Den Radicchio abspülen, reinigen und trocken schleudern. Die Entenleber in schäumender Butter mit den Kräuterzweigen bei mittlerer Hitze rösten. Erst nach dem Braten würzen.

Zum Anrichten sechs Briochedreiecke auslegen und mit Radiccioblättern, Feigenconfit und Entenleber belegen.

Die übrigen sechs Briochescheiben daraufgeben und auf der Stelle zu Tisch bringen.

Unser Tipp: Wenn Sie gerne mit frischen Kräutern kochen, besorgen Sie sich am besten Küchenkräuter in Töpfen - so haben Sie immer alles parat!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Tramezzini mit gebratener Entenleber und Feigenconfit

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche