Toskanische Küche - Leberspiess

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

  • 100 g Kalbsleber; je Einheit; in Würfel geschnitten
  • 1 Fenchelknolle
  • Salbeiblätter (frisch)
  • Fenchelsamen; Spice Island-Gewürz
  • Salz
  • Pfeffer
  • Würstchen; Brat- bzw. Krakauerwurst
  • Olivenöl

Die Kalbsleberwürfel mit Pfeffer und zerdrückten Fenchelsamen würzen.

Die Samen sich gut mit einem Küchenmesser bearbeiten: Erst mit dem Messerrücken plattdrücken, dann zerhacken. Wenn möglich nur gesamte Fenchelsamen benutzen; sie halten länger und haben ein schöneres Aroma als gemahlene.

Die Fenchelknolle in mundgerechte Stückchen schneiden, den Salbei putzen und die Würstchen in Scheibchen schneiden (Leberwürfelstärke).

Jetzt spiesst man die Ingredienzien auf: Fenchel, Leber, Salbei, Salbei, Würstchen, Leber.

Alles in Olivenöl, in einer großen Bratpfanne bzw. im Herd auf dem Blech, rösten. Die Bratzeit beträgt höchstens 10 min, der Backofen muss auf 200 °C vorgeheizt sein.

Darauf noch mit Salz würzen und mit Brot und Blattsalat geniessen.

Rainer Sass: Für die Liebhaber der toskanischen Küche ist der Leberspiess unumgänglich. In der Urversion werden die Leberstücke in ein Schweinenetz gehüllt. Ich verzichte darauf, denn Schweinenetz ist in Norddeutschland schwer erhältlich.

Die Anschaffung von kleinen Edelstahlspiessen (25 cm Länge) lohnt sich, denn sie sind unverwüstlich und bspw. für diese Rezeptur gut zu gebrauchen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 1 0

Kommentare0

Toskanische Küche - Leberspiess

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche