Topfenguglhupf

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

  • 4 Stk. Eier
  • 250 g Topfen
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 150 g Staubzucker
  • 2 EL Rum
  • 1/2 Stk. Zitrone (Schalenabrieb und Saft)
  • 1/2 Stk. Orange (Schalenabrieb und Saft)
  • 2 EL Maisstärke
  • 280 g Mehl (glatt)
  • 1 Pkg. Backpulver
  • 4 EL Milch
  • 200 g Butter
  • 1 Prise Salz

Für den Topfenguglhupf die Guglhupfform befetten und das Backrohr auf 160°C vorheizen.

Die Eier trennen, Eiweiß mit einer Prise Salz zu Schnee schlagen und den Schnee kalt stellen. Weiche Butter mit Dotter schaumig rühren, Vanillezucker und Staubzucker dazugeben, 2 EL Rum beimengen. Topfen cremig rühren und löffelweise unter die Masse mischen. Abgeriebene Schale einer Zitrone und Orange dazugeben, eine halbe Zitrone, sowie Orange auspressen und unter den Teig rühren.

Mehl mit Backpulver und  Maisstärke mischen und unter den Teig heben. Je nach Bedarf etwas Milch dazugeben. Zum Schluss den Eischnee unterheben.

Den Teig in die Guglhupfform füllen und bei 160 °C Heißluft etwa 60 Minuten backen.

Den Topfengugelhupf auskühlen lassen, stürzen und mit Staubzucker bestreuen.

Tipp

Der Topfengugelhupf schmeckt mit einem Kleks Schlagobers und Früchtekompott unglaublich gut.

Was denken Sie über das Rezept?
25 14 0

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Kommentare8

Topfenguglhupf

  1. eva-maria2511
    eva-maria2511 kommentierte am 02.03.2017 um 23:08 Uhr

    ZU den GUGELHUPF NEHME ICH ZITRONE SAFT UND SCHALE.. SCHMECKT INTENSIVER WEIL STATT ORANGE AUCH ZITRONE REINKOMMT...

    Antworten
  2. omami
    omami kommentierte am 14.09.2016 um 21:57 Uhr

    Ein gutes Rezept, wobei ich entweder nur Zitronenabrieb und Saft oder nur Orangenabrieb und Saft nehmen würde. Der Geschmack ist dann eindeutiger.

    Antworten
  3. haassy
    haassy kommentierte am 14.09.2016 um 16:07 Uhr

    Geht auch Magertopfen?Und soll ich die Form nur ausfetten oder auch mit griffigem Mehl ausstauben?Wäre dankbar, weil ich will diesen Guglhupf gleich heute oder morgen ausprobieren. Klingt gar köstlich!

    Antworten
    • SandRad
      SandRad kommentierte am 03.03.2017 um 08:47 Uhr

      Magertropfen geht bestimmt auch und ich persönlich staube die Kuchenform immer aus.

      Antworten
  4. romeo59
    romeo59 kommentierte am 07.12.2015 um 23:08 Uhr

    Sehr gut

    Antworten
  5. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche