Topfengugelhupf

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 200 g Butter
  • 250 g Staubzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 5 Stk. Eier
  • 150 g Topfen (10% Fett)
  • 1 EL Rum
  • 1 Stk. Zitrone (Saft und Schale einer unbehandelten)
  • 400 g Mehl
  • 100 g Maizena
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 200 ml Milch

Butter, Staubzucker und Vanillezucker schaumig rühren.

Dann einzeln die Eidotter einmengen. Topfen mit Rum und Zitronensaft und Schale unterheben.

Mehl, Maizena und Backpulver gut Vermischen und durch ein feines Sieb rütteln. Mehlmenge mit der Milch gut einrühren. Falls die Masse noch zu fest ist, noch etwas Milch beigeben.

Eiklar zu festen Schnee schlagen.
Den steifgeschlagenen Eischnee vorsichtig unterziehen. Masse reicht für 2 kleine Gugelhupf oder 1 große Form.

Backtemperatur Heißluft 160 ° C, Backzeit ca. 50-60 Min.
Nach Ende der Backzeit noch 10 Min. im offenen Backrohr rasten lassen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
65 28 19

Kommentare45

Topfengugelhupf

  1. Ba Hulk
    Ba Hulk kommentierte am 25.04.2015 um 03:41 Uhr

    ...heute erstmals probiert...und war sofort ein volltreffer!!!! Herrlich flaumig, nicht trocken und ein angenehm dezenter topfengeschmack!!!! Im rezept stehen 160 Grad Heißluft, ich habe den Guglhupf mit 180 Grad Ober-&Unterhitze gebacken und da war er nach ca. 40 Minuten perfekt durch!!!!! Wird sofort in mein Lieblings-Kuchen-Repertoire aufgenommen!!!!!

    Antworten
  2. hoschal
    hoschal kommentierte am 03.04.2016 um 10:40 Uhr

    Hab ihm schon öfter gebacken und anstatt Zitrone, Orange genommen auch etwas Saft und er schmeckt Suuuper :)

    Antworten
  3. mazda48
    mazda48 kommentierte am 06.11.2016 um 20:32 Uhr

    Warum ist bei so vielen Rezepten Maizena dabei? Hab schon viel gebacken aber immer ohne Maizena und mir ist noch nie etwas zusammengefallen aber dieser Kuchen schon. Jetzt ist er natürlich speckig. Und für 5 Eier insgesamt ein halbes Kilo Mehl , ist etwas viel aber so schmeckt der Kuchen auch,einfach nicht gut!!!

    Antworten
  4. eva michalitsch
    eva michalitsch kommentierte am 17.03.2016 um 10:07 Uhr

    Hab den zweimal gemacht und jedesmal ist er speckig zusammengefallen nachdem ich ihn aus dem Rohr genommen hab. Was mach ich falsch? Eigentlich passiert mir sowas so gut wie nie bin eine ziemlich erfahrene Hobbybäckerin und bin sowas nicht gewöhnt.

    Antworten
  5. kassandra306
    kassandra306 kommentierte am 15.01.2016 um 22:24 Uhr

    könnte man einen Teil des Maizenas durch Vanillepuddingpulver ersetzen?

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche