Topfen-Marillenmarmeladeschnitte mit Schneehaube

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Für die Topfenmasse:

  • 4 Stk. Eidotter
  • 500 g Topfen
  • 100 g Sauerrahm
  • 100 g Zucker
  • 500 ml Milch
  • 4 EL Maisstärke
  • Vanillemark (einer halben Vanilleschote)
  • Abrieb (einer Zitrone)

Für den Mürbteig:

  • 70 g Zucker
  • 140 g Butter (weich)
  • 210 g Mehl
  • 1 Stk. Eigelb

Für die Schneehaube:

  • 4 Eiklar
  • 120 g Zucker

Für die Topfenmasse alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit einer Küchenmaschine oder Schneebesen miteinander verrühren. Die Vanilleschote der Länge nach halbieren, das Mark herauskratzen und unter die Topfenmasse mischen.

Für den Mürbteig die Butter mit dem Zucker schaumig schlagen. Danach die Eigelbe einzeln hinzufügen und weiterschlagen. Auf kleiner Stufe das gesiebte Mehl unterrühren. Den Mürbteig in eine Frischhaltefolie wickeln und 15 Minuten rasten lassen.

Eine eckige Blechkuchenspringform (ca. 38hx25b) mit Backpapier auslegen, den Mürbteig dünn ausrollen und die Backform damit belegen. Den Mürbteig ca. 10 Minuten bei 180°C backen. Etwas auskühlen lassen.

Danach den Mürbteigboden mit 3-4 EL Marillenmarmelade bestreichen.

Die Topfenmasse darauf verteilen und 35 Minuten bei 160 Grad (Ober- und Unterhitze) backen.

Für die Eischneehaube Eiweiß mit Zucker fest schlagen. Eine Schicht Marillenmarmelade auf der Topfenmasse auftragen und mit dem Schnee bedecken.
Für weitere 10 Minuten bei 180°C Grad backen. Wenn die Schneehaube noch nicht gebräunt genug ist für 2 Minuten den Griller dazuschalten. 
Alternativ können Sie auch einen Flämmer verwenden.

Die Topfen-Marillenmarmeladeschnitte mit Schneehaube in Schnitten schneiden und servieren.

Tipp

Noch besser schmeckt die Topfenschnitte mit selbstgemachter Marmelade.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
9 8 0

Kommentare62

Topfen-Marillenmarmeladeschnitte mit Schneehaube

  1. Küchenjunge75
    Küchenjunge75 kommentierte am 13.03.2016 um 11:23 Uhr

    Oje oje....Hätte diesen Kuchen für den Besuch der Schwiegermutter gebacken. Leider ging's mir dann wie in der Mon Cheri Werbung... Weil die Kostprobe schon so gewaltig lecker war, hat die gute nix davon bekommen.Dies Rezept kommt in den Kuchenordner ganz nach vorne, gleich hinter meiner Käsesahnetorte.Vielen Dank

    Antworten
  2. Estrella1
    Estrella1 kommentierte am 19.02.2016 um 18:45 Uhr

    Wie jetzt? Marmelade auf den Mürbteig oder auf die Topfenschicht streichen???

    Antworten
    • Silvia Wieland
      Silvia Wieland kommentierte am 02.03.2016 um 09:07 Uhr

      Liebe Estrella1 , die Marmelade wird sowohl auf dem Teig, als auch auf der Topfenmasse verteilt. Wir haben das Rezept inzwischen bearbeitet. Mit den besten Grüßen - die Redaktion

      Antworten
  3. JasminimsaJ
    JasminimsaJ kommentierte am 14.01.2016 um 18:55 Uhr

    In der Angabe sind die Zutaten vertauscht! Die 4 Eigelbe gehören in die Topfenmasse, und das eine Eigelb in den Mürbteig. Die Topfenmasse wurde sehr flüssig, obwohl ich extra nur 300 ml Milch dazugegeben habe. Der Kuchen schmeckt etwas künstlich und zu stark nach Ei. Durch die Marmelade hält der Schneehaube nicht, sondern "rutscht" auf der Marmelade herum.

    Antworten
    • mtutschek
      mtutschek kommentierte am 18.01.2016 um 08:04 Uhr

      Liebe JasminimsaJ! Danke für den Hinweis. Der Fehler bei den Eidottern wurde bereits korrigiert. Mit kulinarischen Grüßen - Die Redaktion.

      Antworten
  4. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche