Tomates a la Provencale

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

  • 6 Feste, reife Paradeiser
  • Salz
  • 1 Tasse Weisse Semmelbrösel; nicht zu fein
  • 0.5 Tasse Petersilie (klein geschnitten)
  • 1 EL Basilikum
  • 1 lg Knoblauchzehe (feingehackt)
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 1 Teelöffel Salz ((1))
  • 0.3333 Tasse Olivenöl

Die Paradeiser diagonal halbieren. Mit dem Finger bzw. dem Stielansatz eines Teelöffels die Kerne herauskratzen, das Innere mit Salz überstreuen und auf die andere Seite drehen, damit sie auf Küchenpapier austropfen. Das Backrohr heizt man auf 180 °C vor.

In einer großen Weitling vermengt man die Petersilie, Basilikum, Semmelbrösel, Knoblauch, Salz (1) und ein wenig Pfeffer aus der Mühle miteinander. Man gibt genug Öl dazu, um die Füllung zwar anzufeuchten, aber immer noch bröselig zu. Jede Tomatenhälfte füllt man mit etwa 2 EL der Bröselmischung, drückt sie ein und lässt sie in der Mitte ein wenig aufwerfen. Danach setzt man die Paradeiser in 1 oder 2 leicht geölte, flache, feuerfeste Schalen, ohne dass sie sich gegenseitig drücken. Man gibt ein paar Tropfen Öl auf jede Hälfte und backt im oberen Drittel des Ofens etwa 20-eine halbe Stunde, bis die Paradeiser gar aber nicht zu weich sind.

Mit einem breiten Metallspachtel hebt man die Paradeiser auf eine angewärmte Platte und gereicht sie heiß. Man kann ebenfalls die Paradeiser auskühlen und, mit geschnittener Petersilie bestreut, abgekühlt anbieten.

Unser Tipp: Wenn Sie gerne mit frischen Kräutern kochen, besorgen Sie sich am besten Küchenkräuter in Töpfen - so haben Sie immer alles parat!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Tomates a la Provencale

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche