Tomatenwähe

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • 250 g Mehl
  • 100 g Butter (kalt)
  • 1 Ei
  • 75 g PeBechernusskerne, gehackt Elektrohacker
  • 700 g Paradeiser (vollreif)
  • 1 Zwiebel
  • 100 g Speck (durchwachsen)
  • 20 g Butter
  • Fett (für die Form)
  • 1 Teelöffel Küchenkräuter der Provence bis zweifache Masse
  • 3 Eier
  • 200 g Sauerrahm bzw. Crème fraiche (Sauerrahm)
  • 100 g Schlagobers
  • Pfeffer

Mehl in eine geeignete Schüssel Form. Die Butter in Stücke darauf gleichmäßig verteilen, das Ei in die Mitte Form und die Nüsse darüberstreuen. Alles schnell zu einem festen Teig zusammenkneten, in Folie einschlagen und 1 Stunde abgekühlt stellen.

Paradeiser blanchieren (überbrühen) und häuten, die Stielansätze entfernen. Früchte in gleichmässig dicke Scheibchen schneiden. Das Backrohr auf 175 °C vorwärmen.

Zwiebel in Ringe, Speck würfelig schneiden, in der übrigen Butter anbraten. Vom Küchenherd nehmen. Eine flache runde geben fetten. Boden und Rand mit dem Teig ausbreiten und den Boden mit der Gabel mehrfach einstechen.

Auf der mittleren Schiene 10 Min. vorbacken. Die Zwiebel-Speck-Mischung auf dem Teigboden gleichmäßig verteilen. Die Tomatenscheiben daraufgeben und mit den Kräutern überstreuen. Die Eier mit dem Sauerrahm bzw. Crème fraiche und dem Schlagobers mixen, mit ein kleines bisschen Pfeffer würzen und über die Paradeiser ziehen. Die Form in den Herd Form und 40-45 Min. backen.

Unser Tipp: Verwenden Sie Speck mit einer feinen, rauchigen Note!

Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5

Kommentare0

Tomatenwähe

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte