Tomatentarte Mit Rosmarinblüten

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 2 Bluehender Rosmarin (1)
  • 0.5 Teelöffel Kräutersalz
  • 30 g Butter (weich)
  • 4 lg Paradeiser (reif)
  • 200 g Pizzateig
  • 1 Bluehender Rosmarin für die Garnitur (2)
  • 1 EL Hagelzucker

1. Den Boden eines Kuchenblechs von 30 cm ø mit einem Pergamtenpapier belegen.

2. Die Rosmarinnadeln und -blüten (1) von den Zweigen zupfen und klein hacken. Mit dem Kräutersalz zur Butter Form und mit einem Schwingbesen so lange rühren, bis sich kleine Spitzchen bilden.

3. Die Paradeiser rüsten (küchenfertig vorbereiten, z. B. schälen, holzige Teile und Schmutz entfernen) und in 3-4 mm dicke Scheibchen schneiden. Ziegelartig auf dem Pergamtenpapier ausbreiten. Die Rosmarinbutter in kleinen Flocken darüber gleichmäßig verteilen.

4. Die Paradeiser im auf 200 °C aufgeheizten Herd auf der untersten Schiene 10 Min. vorbacken. Aus dem Herd nehmen.

5. Den Pizzateig auf der leicht bemehlten Fläche zu einer Rondelle von ungefähr 30 cm auswallen. Mit einer Gabel regelmässig einstechen. Die Teigrondelle auf die Paradeiser legen und ein klein bisschen glatt drücken.

6. Die Tomatentarte im 200 °C heissen Herd mit dem Teig nach oben derweil 20-25 min goldbraun backen. Die Tarte aus dem Herd nehmen und 5 min ruhen. Als nächstes auf eine Kuchenplatte stürzen und mit dem Rosmarinzweig (2) ausgarnieren. Nach Geschmack mit einem Tupfer Crème fraîche zu Tisch bringen.

Unser Tipp: Als Alternative zu frischen Kräutern können Sie auch gefrorene verwenden - auch diese zeichnen sich durch einen frischen Geschmack aus!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Tomatentarte Mit Rosmarinblüten

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche